×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Die CARGO RECORDS-Aktion

Can You Deliver?

Herzlich willkommen zu einer amtlichen Aktion, die wir euch diesen Monat gemeinsam mit Cargo anbieten können. Der Indie-Vertrieb ist seit Jahren Lieferant für gute Musik, und die eine oder andere Cargo-CD hat sicher jeder im Schrank. Wer mit dem Coupon von Seite 117 aus dem aktuellen Heft zu einem P
Geschrieben am

Autor: Intro

Herzlich willkommen zu einer amtlichen Aktion, die wir euch diesen Monat gemeinsam mit Cargo anbieten können. Der Indie-Vertrieb ist seit Jahren Lieferant für gute Musik, und die eine oder andere Cargo-CD hat sicher jeder im Schrank. Wer mit dem Coupon von Seite 117 aus dem aktuellen Heft zu einem Plattenladen geht, kann sich dafür eine Gratis-CD abholen. Das Angebot gilt dabei natürlich nur, solange der Vorrat reicht und ist auf folgende Plattenläden begrenzt.

Zunächst jedoch erstmal ein Gespräch mit Geschäftsführer Michael Schuster:

Wann habt ihr angefangen?
Cargo Records Germany wurde 1998 gegründet.
Wie viele Leute beschäftigt ihr?
Cargo beschäftigt mittlerweile 25 Leute.
Wo geht ihr immer essen an Bürotagen?
Wir gehen nicht essen. Wir sind inzwischen alte Hasen im Geschäft und bekommen Essen auf Rädern. Ehrlich gesagt haben wir Deals mit diversen Bringdiensten.
Was ist das Repertoire von Cargo?
In der Anfangszeit haben wir uns nahezu ausschließlich mit Rock-, Indie-, Punk-, Alternative-Themen beschäftigt. Also "elektrisch verzerrte Gitarrenmusik in allen Spielarten". In den vergangenen Jahren haben wir unser Programm jedoch um viele Genres erweitert und sind auch erfolgreich im Electronica- und Dubbereich, Soul, Jazz etc. Wir lassen die Finger von klassischem Dance oder Techno, denn dafür gibt es andere Spezialisten. Vinyl war immer ein wichtiger Bereich, den wir gepflegt und gefördert haben. Mittlerweile arbeiten wir mit den meisten Labels (inkl. den Majors) im Bereich Vinyl zusammen und sind zu einem der größten Anbieter für dieses Medium geworden.
Was waren eure Megaseller überhaupt?
In den vergangenen Jahren haben wir erfolgreich Art Brut, Flogging Molly, Antony And The Johnsons, The Shins, CocoRosie und The Postal Service aufgebaut.
Was geht aktuell am besten?
Aktuell freuen wir uns über Eskobar, Portugal.The Man, The Thermals, Alexisonfire, Hardcore Superstar und auch Fire In The Attic.
Wie trifft euch die Krise des Tonträgers, und wie reagiert Cargo darauf?

Die Krise der Tonträgerindustrie - vieles war und ist hausgemacht, und eine MwSt.-Erhöhung wird die Sache leider auch nicht vereinfachen. Wir müssen den "Wert für Musik" wieder in die Köpfe der Käufer bringen. Musik ist und kann nicht umsonst sein, aber allemal etwas günstiger. Für ein gutes Produkt geben Fans auch gerne Geld aus. Kurzum: Qualitätsstandards erhöhen, Produkte spannender gestalten und dennoch Preise senken. Das ist machbar, wenn ALLE mitspielen. Folglich würden auch alle davon profitieren. Das fängt im Studio an, geht über den Drucker, vom Label über den Vertrieb bis hin zum Händler. Im Vinylbereich funktioniert dies ansatzweise schon. Wir legen sehr großen Wert auf die Aufmachung, ohne es gleich über den Preis zu kompensieren. Der Kunde freut sich, und das macht die Runde, folglich schlägt sich dies auch in den Verkaufszahlen nieder.



cargo "We Deliver The Goods"
Einen schönen Überblick über den aktuellen Katalog des Vertriebs liefert diese Zusammenstellung. Ob es die jungen Wilden von den Thermals sind, die Breitwandrocker von Eskobar oder die alten Helden von No Means No oder Motörhead. Und das sind erstmal nur die grossen Namen. Besonders interessant wird es nämlich, wenn man sich auch in die Nischen und Ränder begibt. Aber hört selbst...

  1. THE THERMALS - A Pillar Of Salt(Sub Pop)
  2. ESKOBAR - Persona Gone Missing(Tenstaag)
  3. NO MEANS NO - In Her Eyes (Wrong)
  4. MOTÖRHEAD - Be My Baby (Steamhammer)
  5. OXFORD COLLAPSE - Let's Vanish (Sub Pop)
  6. FIRE IN THE ATTIC - An Audience Of One (Redfield)
  7. THE ORDINRY ME - The Swarm (Redfield)
  8. SEDLMEIER - Freier Mann (Haute Areal)
  9. THE BELLRAYS - Have A Little Faith In Me (Cargo)
  10. SUSANNA & THE MAGICAL ORCHESTRA - It's A Long Way To The Top(Rune Grammofon)
  11. WINNEBAGO DEAL - With Friends Like These (Fierce Panda)
  12. iLiKETRAiNS - Terra Nova (Fierce Panda)
  13. GEM - The Subterranean Parade (Haldern Pop)
  14. THE HOT PUPPIES - Terry (Fierce Panda)
  15. CATFISH HEAVEN - All I Need Is You (Secretly Canadian)
  16. THE BLACK ANGELS - The Prodigal Sun (Light In Te Attic)
  17. THE GIANT ROBOTS - Elle Est Partiy (Voodoo Rhythm)
  18. TEX - Haut (Raumflug Pauschal)
  19. ROGER TARRY - Just Like Oceans (Dandyland)
  20. HELLSONICS - Down The Hill 1 (Drunkabilly)