×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Wagen beschossen

Busta Rhymes: Anschlag

Busta Rhymes’ Geländewagen wurde am Freitagabend vor dem Büro seines Managements Violator Records in Chelsea/Manhattan beschossen. Sechs Kugeln durchlöcherten gegen 22 Uhr die Beifahrertür, kurz nachdem der Rapper mit einem Firmenmitarbeiter das Gebäude betreten hatte. "Whoever did the shooting
Geschrieben am

Busta Rhymes’ Geländewagen wurde am Freitagabend vor dem Büro seines Managements Violator Records in Chelsea/Manhattan beschossen. Sechs Kugeln durchlöcherten gegen 22 Uhr die Beifahrertür, kurz nachdem der Rapper mit einem Firmenmitarbeiter das Gebäude betreten hatte. "Whoever did the shooting did it from far away and had no way of knowing there was no one in the truck", teilte ein Polizeisprecher mit. "No one could have survived if there was someone in the passenger seat." Bereits am 16. Januar war das Violator-Büro Ziel eines Anschlags gewesen: Unbekannte Angreifer hatten im 11. Stock des Gebäudes die Sicherheitstüren der Firma zerschossen, verletzt wurde niemand. Die Polizei sieht momentan keine Anzeichen für eine Fehde rivalisierender Rap-Gangs. Ein Zusammenhang etwa mit dem Mord an Run-DMCs Jam Master Jay sei nicht erkennbar.