×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Petition gegen Austin Powers

Britney & Beyoncé? Nein!

"I can safely say that I would rather chew broken glass than endure this duo's mediocre acting skills." Von welchen mittelmäßigen Schauspielern dieser offensichtlich verärgerte Austin Powers-Fan spricht? Von Beyoncé Knowles und Britney Spears. Beide sind als Darstellerinnen für den dritten Austin
Geschrieben am

"I can safely say that I would rather chew broken glass than endure this duo's mediocre acting skills." Von welchen mittelmäßigen Schauspielern dieser offensichtlich verärgerte Austin Powers-Fan spricht? Von Beyoncé Knowles und Britney Spears. Beide sind als Darstellerinnen für den dritten Austin Powers-Film "Austin Powers In Goldmember" vorgesehen – was einige Fans des Geheimagenten gar nicht gerne sehen. Um ihrer Bestürzung über die Besetzung Ausdruck zu verleihen, haben man sich nun in einer Petition an das produzierende Studio New Line gewandt. "Keep Britney Spears and Beyonce Knowles Out of 'Austin Powers'!", heißt es schlicht und ergreifend. Die Argumentation ist zweifelsohne schlüssig: Es gebe schließlich mehr Feinde als Freunde der Damen Knowles und Spears, womit man zahlreiche Zuschauer schon von vorneherein den Kinos fernhalten würde. Und außerdem hätten beide Frauen in ihren bisherigen Filmarbeiten bewiesen, dass ihre schauspielerischen Fähigkeiten eher mittelmäßig seien. Auch über Alternativen wird laut nachgedacht. Julia Roberts, Angelina Jolie und sogar eine wiederkehrende Liz Hurley werden den beiden Sängerinnen vorgezogen. Allerdings ist die Zeit für einen Erfolg der Petition knapp bemessen, da die Arbeiten am Film schon im Gange sind und "Austin Powers In Goldmember" in den USA am 26. Juli in die Kinos kommen soll. Wer dennoch unterschreiben möchte, der klicke hier.