×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»All Around Us«

Briana Marela

Für ihr zweites Album wurde Briana Marela von ihrem Produzenten nach Island eingeladen – was man »All Around Us« dann auch sofort anhört.
Geschrieben am
Nach wie vor ist Island vielen Musikern eine beliebte Inspirationsquelle. Oft kann man hier aufgenommener Musik eine gediegene isländische Klangfarbe anhören, die an ein kristallines Hell- bis Dunkelblau erinnert. Dass Briana Marela ihre zweite LP auf der Insel aufgenommen hat, hört man dieser sofort an: Alles ist etwas sphärischer, entrückter, es gibt mehr Ambient als auf ihrem Debüt – als hätten tatsächlich Elfen und Trolle an den Reglern im Studio herumgespielt. Der Produzent ist allerdings in Wirklichkeit Alex Somers, musikalischer Kompagnon von Sigur-Rós-Frontmann Jónsi. Bei der Produktion wurde die Stimme Marelas deutlich in den Vordergrund gestellt und gedoppelt. 

Viele Songs kommen sogar komplett ohne Rhythmen aus, ohne dass die Stimme dann, wie beispielsweise bei Björks »Medúlla«, zum Rhythmusinstrument avancieren würde. Apropos Björk: Marelas Stück »Dani« scheint deutlich von der Melodie von Björks »Unravel« inspiriert zu sein. Auf den dezent gehaltenen Ambient-Track folgt das vorab veröffentlichte »Surrender«, das mit seinen elektronischen Marching-Drums den packendsten Moment der Platte bildet. Leider erreicht das Album nicht die Tiefe, die es zu Beginn verspricht, auch weil der samtweichen Stimme von Briana Marela Brüche abgehen. Als Soundtrack für den nächsten Island-Besuch und für kalte Wintertage ist es jedoch zu empfehlen.
– Briana Marela »All Around Us« (Jagjaguwar / Cargo / VÖ 21.08.15)

Briana Marela

All Around Us

Release: 21.08.2015

℗ 2015 Jagjaguwar