×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Im Studio mit Frank Ocean, Lana Del Rey, Zooey Deschanel u.v.m.

Brian Wilson

Brian Wilson von den Beach Boys arbeitet zurzeit mit einer ganzen Riege an kontemporären Pop-Künstlern an seinem Soloalbum – was bei den eingefleischten Beach-Boys-Fans nicht gerade Begeisterung hervorruft...
Geschrieben am

Beach Boys Mastermind Brian Wilson hat sich momentan ins Studio eingeschlossen, um mit Frank Ocean, Lana Del Rey, Zooey Deschanel und Kacey Musgraves sein neues Soloalbum aufzunehmen. Im Netz scheint das allerdings nicht auf große Gegenliebe zu stoßen, so dass sich Wilson veranlasst fühlte, ein Statement über seine FB-Seite abzugeben:

 

»To my fans: it kind of bums me out to see some of the negativity here about the album I’ve been working so hard on. In my life in music, I’ve been told too many times not to fuck with the formula, but as an artist it’s my job to do that – and I think I’ve earned that right. I’m really proud of these new songs and to hear these great artists sing on them just blows me away. I love what we’ve done. I would think that after making music for more than fifty years, my fans would understand that I’ll always do what’s in my heart – and I think that’s why you are my fans. So let’s just wait until the album comes out because I think you just might dig it as much as I do. Love and Mercy, Brian«

Es ist schon ein wenig verstörend, dass er sich zu so einem Statement genötigt fühlt, denn dieser Mann hat mit »Pet Sounds« eines der größten Alben der Musikgeschichte geschrieben. Aber wie heißt es so schön: Vor „Pet Sounds“ gingen die Beach Boys als Jungs ins Studio, nach den Aufnahmen kamen sie als Männer wieder heraus.