×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Wer wir sind

Boulevards im Steckbrief

»Wer wir sind« - der regelmäßige Steckbrief. Dieses Mal mit Funk-Funk aus North Carolina.
Geschrieben am
Herkunft Raleigh, North Carolina
Genre Funk-Funk
Mitglieder 1
Besonders Vorkommnisse Den bisherigen Werdegang des Jamil Rashad a.k.a. Boulevards könnte man vortrefflich mit der Überschrift »From Punk To Funk« bezeichnen. In der Punkszene seiner Heimatstadt sammelte er Selbstbewusstsein und erste Erfahrungen, als Boulevards macht er nun funkigsten Funk, den man als junger, von den Platten des Vaters sozialisierter Künstler hinbekommen kann.
Aktuelles Album »Groove!« (Captured Tracks / Cargo / VÖ 01.04.16)
Es ist schwer, sich zu deiner Musik NICHT zu bewegen. Was würdest du also sagen: Für wen ist »Groove!« die passende Platte?
Ganz klar: Es ist eine Platte für alle, die um ihr Leben tanzen wollen. Es geht um den Feel, den Groove. Die Aufforderung im Titel ist schon ernst gemeint.

Die Popkritik schmeißt ja gern mit saftigen Referenzen um sich. Ich las gleich mehrmals, du hättest viel von Prince und Rick James in dir. Wie fühlt sich das an? 
Ich sehe mich nicht auf einem Level mit Prince oder Rick James, aber ich schätze diese Vergleiche sehr. Sie sind ein schönes Lob für meine Arbeit. Die beiden haben immerhin großen Anteil daran, dass der Funk die Popwelt erobern konnte.

Wie fand die Musik, die dich so offensichtlich beeinflusst hat, in dein Leben? 
Sie war immer da. Mein Vater hat über 30 Jahre für einen Radiosender gearbeitet. Als Kind war ich umgeben von Jazz-, Funk- und Popmusik. In meiner Erinnerung lief immer eine Platte.

Wie findet man von der Punkszene seiner Heimatstadt zu deinem jetzigen Sound? 
Die Jahre, in denen ich in Punk- und Hardcorebands spielte, waren sehr lehrreich für mich. Mich hat der freie Spirit der Punkmusiker interessiert und diese spezielle Energie bei den Konzerten. Ohne diese Zeit hätte ich nie diesen starken Impuls gespürt, den Menschen den Funk zu bringen. Funk und Punk stehen sich sehr nahe, finde ich: Beide sind rebellisch, energiegeladen, sexy, hart, treibend. 

Boulevards

Groove!

Release: 01.04.2016

℗ 2016 Captured Tracks