×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

George Michael

Bodycheck

Ohne ihn wäre die Popmusik der 80er- und 90er-Jahre doch nur halb so sexy. Georgios Kyriacos Panayiotou, besser bekannt als George Michael, hatte die Welt als Teil des Duos Wham! zunächst mit superhedonistischem Dancepop überzogen, bevor er als Solokünstler mit seiner extrem schwülstigen Variante von Blue-Eyed Soul zu einem der erfolgreichsten Musiker überhaupt wurde. Zehn Jahre lang hatte der stets fluchende Lebemann dann schlichtweg keinen Bock, ein neues Album aufzunehmen, und kraulte lieber seinen schönen Bart, dafür kehrt er jetzt mit einer ganzen »Symphonica« zurück.
Geschrieben am

Kopf:
Musste vor einigen Jahren aus gesundheitlichen Gründen seinen legendären Cannabis-Konsum einschränken. Seitdem raucht er nur noch sieben bis acht Joints am Tag, statt der üblichen 25.

 

Brust:
Verbrachte vor drei Jahren wegen einer lebensbedrohlichen Lungenentzündung fünf Wochen in einer Art Dämmerzustand. Die amerikanische Religionsgemeinschaft »Christians for a Moral America« rief daraufhin zum Gebet auf. Für seinen Tod.

 

Bart:
Laut George wächst sein prächtiger Bart einfach von selbst in dieser Form. Er muss da gar nichts machen. Ehrlich.

 

Herz:
Verbarg aus Rücksicht auf seine Mutter lange seine Homosexualität und war deswegen gerade auf der Höhe seines Erfolgs einsam und unglücklich.

 

Schritt:
Zu Zeiten von Wham! steckte er sich bei Auftritten gerne einen Federball vorne in die Hose.

 

Schritt 2:
Wurde 1998 in den USA auf einer öffentlichen Toilette von einem Undercover-Polizisten der Unzucht überführt. Statt sich zu ärgern, nutzte er den Augenblick für ein Outing und verulkte die Angelegenheit in seinem Video zu »Outside«. Und ja, die haben dafür in den USA tatsächlich Undercover-Polizisten!

 

Klamotten:
Auch heute noch belagern Fans seinen Wohnsitz. Eine besonders dreiste Stalkerin brach gar bei ihm ein und läuft jetzt in seinen Klamotten herum.

 

Hintern:
Wenn George Michael im Auto sitzt, passiert oft was Schlimmes. So wurde er schon mindestens zweimal beim Autofahren unter Drogeneinfluss erwischt. Außerdem gelang es ihm, auf einer Schnellstraße aus seinem fahrenden Wagen zu fallen.

 

Mund:
Was macht eigentlich sein einstiger Wham!-Partner Andrew Ridgeley? George weiß es: »Er verbringt die Hälfte seiner Zeit sturzbetrunken in Cornwall. Er genießt sein Leben echt.«

 

Mund:
Sein Vater Jack Panos redete ihm zu Anfang seiner Karriere ein, dass er nicht singen könne und keinerlei Talent habe.

 

Herz:
Sogar Diana Spencer, die spätere Lady Di, war mal in ihn verknallt. Aber da hatte er bereits einen Freund. Pech für sie.