×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Cool Like You«

Blossoms

Keine zwei Jahre nach der Veröffentlichung ihres für den Mercury Prize nominierten Debüts wenden sich die Briten nun den 1980ern zu, ohne dabei ihre Wurzeln zu verleugnen.

Geschrieben am

Nachdem Sänger und Songschreiber Tom Ogden die Songs für das erste Blossoms-Album noch überwiegend auf der Gitarre komponiert hatte, entstanden die Songs für »Cool Like You« nun größtenteils am Keyboard. Aber auch textlich unterscheidet sich die neue Platte von ihrem Vorgänger, wie Ogden ausführt: »I used to hide behind grand metaphors a bit. But now I feel more comfortable being really personal and literal.« Ungeachtet aller dezenten 1980er-Einflüsse und lyrischen Entwicklungen, entwirft das Quintett aus Stockport auch auf seiner zweiten LP melodieverliebten Indie-Pop.

Folgerichtig wirft »Cool Like You« auch nicht wenige großartige Songs ab, aus denen neben dem melancholischen »Between The Eyes« die mitreißenden »Unfaithful« und »Lying Again« hervorstechen. Da fällt es auch nicht besonders ins Gewicht, dass einzelne Stücke wie die erste Single »I Can’t Stand It« nicht restlos zu überzeugen wissen. Denn insgesamt haben Blossoms mit »Cool Like You« ein mehr als gefälliges Album aufgenommen, das sicherlich ebenfalls die Spitze der britischen Charts erklimmen wird.

Blossoms

Cool Like You (Deluxe)

Release: 27.04.2018

A Virgin EMI Records release; ℗2018 Universal Music Operations Limited