×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Mit Frank Turner

Bitte bleiben Sie gesund

Der monatliche Gesundheitscheck mit dem Singer/Songwriter Frank Turner.
Geschrieben am
Was war die schlimmste Krankheit, die du je hattest?
Ich hatte bis dato wirklich Glück, muss mal aufs Holz klopfen. Okay, es hat mich schon mehrfach die Grippe hart erwischt!

Welche Symptome haben dich da am meisten gebeutelt?
Ich war für einige Wochen komplett ausgeschaltet.

Welche Behandlung wurde dir dabei zuteil?
Ausruhen, heiße Zitrone mit Honig.

Wie begegnet ihr auf Tour der unvermeidlichen Erkältung, die sich irgendwann immer durch den Bus zieht?
Tja, das ist eins der unabwendbaren Schicksale im Leben – und es gibt keine Abkürzung, wenn es einen erst mal erwischt hat. Muss man versuchen, irgendwie trotz allem bisschen Ruhe zu bekommen. Am schlimmsten und wichtigsten allerdings: Die ebenfalls unvermeidliche Sauferei muss eingestellt werden.[ad]Sehr geehrter Frank Turner,
so, so, die Grippe hatten Sie also? Nun, mit dieser (Selbst-)Diagnose wird ja nicht gerade zimperlich umgegangen. Die Nase läuft? Ich habe die Grippe, Chef! Begünstigt wird dieser Trend zur Grippe natürlich durch all die durchdringenden kapitalistischen Tentakel, die längst vom Arbeitsplatz bis in die Krankenbetten reichen. Der Angestellte wird selbst im Konzern mehr und mehr Ich-AG, die sich stets zu optimieren hat. Wegen einer Erkältung krank sein? Kann man nicht bringen. Einzige Rettung für die gebeutelte Sau: die Grippe! Einzig sie gibt einem solchen krankheitsbedingten Ausfall Legitimation. Dabei gibt es eine sehr effektive Methode, herauszufinden, ob einen wirklich dieses Virus überrannt hat. Also, Sie liegen mit Ihrer Erkrankung im Bett und sehen: Vor dem Fenster regnet es Geldscheine. Wenn Sie sich nicht vorstellen können, nun aufzustehen, dann leiden Sie vermutlich wirklich an der Grippe. Aber nur dann. Und dann helfen mit Verlaub auch Honig und Zitrone nicht mehr viel. Dann gibt’s Tamiflu, denn für irgendwas müssen Bayer und die assoziierte Fußballmannschaft doch auch gut sein, für irgendwas muss Robert Koch doch am Kreuz gestorben sein.