×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Neues Album über Nacht

Beyoncé

Na so was? Beyoncé hat ihr fünftes Album veröffentlicht und keiner wusste vorher etwas davon. Seit heute kann man »Beyonce« downloaden und hören.
Geschrieben am

In einem Jahr, in dem sich Bands wie Daft Punk und Arcade Fire vor ausgefuchsten Marketingbemühungen gegenseitig überbieten, um das Endprodukt Album an die Käufer zu tragen, scheint dieser Schritt gewagt. Beyoncè hat es trotzdem getan. Die R’n’Bienenkönigin veröffentlicht ihr fünftes Album » Beyoncè« ganz ohne die übliche Ankündigungsroutine. Keine Vorabsingles, keine geheimnisvolle Enthüllung des Coverartworks, einfach: Da ist das Ding!

Was wie kühne Verweigerungshaltung gegenüber Marketingstrategien und Mittelsmännern anmuten mag, entpuppt sich bei genauem Hinsehen als exklusiver Deal mit iTunes. So wird »Beyoncé« nur über den digitalen Apple-Shop erhältlich sein und das nur als Komplettpaket. Anders als sonst bei iTunes üblich, kann man keinen der 14 Songs und 17 Videos einzeln kaufen, die Künstlerin möchte ihr Album als »visuelles Gesamtwerk« verstanden wissen, weg vom Track hin zu etwas Kontext.

 

Musikalisch liefert Frau Knowles-Carter erwartungsgemäß hochwertige Kost und setzt – ebenfalls keine Überaschung - auf nicht minder hochwertige Gäste und Partner. Neben Ehemann JAY-Z und Hausproduzent Timbaland hatten bei »Beyoncé« Könner wie Justin Timberlake, Pharrell Williams, Drake, Miguel und Frank Ocean ihre helfenden Hände mit im Spiel. Beyoncè bleibt die Mutter der  weltweiten Pop-Nation und erfüllt die ihr zugewiesene Rolle als selbstbewusste Lady mit Bravour.