×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Neue Heimat in Kreuzberg

Berlin Festival zieht um

Nach fünf Jahren am Flughafen Tempelhof hat das Berlin Festival mit dem Gelände des Arena Parks an der Spree für die nächsten Jahre ein neues Zuhause gefunden.
Geschrieben am
Das Berlin Festival zieht um. Nicht nach Hannover, aber nach Kreuzberg. Und zwar auf das Gelände um Arena, Hoppetosse und White Trash – in den frisch getauften Arena Park. Es ist nur ein halber Umzug, denn mit dem Club X-Berg gastierte schon in den vergangenen Jahren der nächtliche Teil der Veranstaltung in der Arena. Dennoch: Mit dem Umzug geht eine kleine Ära zu Ende. Das Berlin Festival war immerhin jenes Open Air, das zuerst bewiesen hat, dass der Flughafen Tempelhof eine aufregende Event Location ist. Was an Flughafenkulisse verloren geht, wird in Sachen Berlin-Flair gewonnen.  

Seit dem Ende des Festivals 2013 laufen die Planungen eines möglichen und langfristigen Umzugs in den Arena Park, mitten in jenes pulsierende Areal, das in jüngster Vergangenheit immer mehr zum Magnet für Ausgehfreudige wurde. Nun hat alles noch rechtzeitig geklappt und der Arena Park ist mehr als man erwarten konnte: Mit der Strand- und Pool-Atmosphäre des Badeschiffs, mit dem White Trash und dem Club der Visionäre, sowie dem Glashaus, der Hoppetosse und natürlich der Arena selbst, wird das Berlin Festival bunter, wild gewachsener und abenteuerlicher, als das in den Weiten des Tempelhofer Flugfelds möglich gewesen wäre.  

Nicht nur räumlich stehen die Zeichen auf Neuausrichtung: das Festival wird sowohl zeitlich, als auch örtlich eine durchgehende Veranstaltung sein – erstmalig 48 Stunden, ohne Unterbrechung, ohne nächtlichen Ortswechsel. Das Berlin Festival soll nicht mehr als bloße Aneinanderreihung von Konzerten verstanden werden, es wird wieder mehr Gefühl in die Sache bringen, die Stadt nicht nur als Kulisse nutzen, sondern ihren Spirit aufleben lassen. Der Arena Park und sein lebhaftes Umfeld sind die perfekte Location dafür. 


Auf dem neuen Berlin Festival wird es zwei große Outdoor-Bühne geben. Das beliebte Rahmenprogramm wird beibehalten und sogar erweitert: neben Kunstinstallationen wird das Art-Village in diesem Jahr durch ein kulinarisches Pendant bereichert, dem Food-Village. Die um das Areal bestehenden Clubs werden einbezogen. Natürlich wird sich auch an dem Line-up nichts ändern. Alle bereits bestätigten Künstler werden wie angekündigt spielen. Das Berlin Festival wird 2014 erstmalig ein wirkliches durchgehendes Festival sein –mitten im Herzen der Stadt, in Kreuzberg, an der Spree.