×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Witness«

Benjamin Booker

Nach seinem explosiven ersten Album perfektioniert Benjamin Booker die Langsamkeit.
Geschrieben am
Mit dem fantastischen Opener »Right On You« stürmt Benjamin Booker geradezu zähnefletschend aus den Boxen und findet direkt Anschluss an die rohe Wucht seines Debüts. Doch dies ist nur eine Finte, denn der Songwriter beweist auf »Witness«, dass er mehr als nur mit energischen Rock-Nummern glänzen kann. Er verzichtet diesmal fast komplett auf den schnellen Kick und lässt seine Songs langsam wachsen. Entstanden sind diese während eines Aufenthalts in Mexiko, als Booker den Status quo seiner US-amerikanischen Heimat und seines Lebens mit der nötigen Distanz betrachten konnte. Schlüssel- und Glanzstück ist dabei der Titelsong, die Gospel-Kollaboration mit Mavis Staples, in der er an die Nachrichtenbilder vom Mord an Freddie Gray und die anschließenden Rassenunruhen erinnert und seine Rolle als Außenstehender reflektiert. An anderen Stellen singt er ohne Plattitüden über den Tod oder die Suche nach einem Glauben, während sich im Hintergrund Streicher mit seiner angezerrten Gitarre paaren. Da erscheint die Sache mit dem Zähne-Fletschen und Rocken tatsächlich plötzlich recht obsolet.

Benjamin Booker

Witness

Release: 02.06.2017

℗ 2017 Rough Trade