×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Volver«

Benjamin Biolay

Routiniert und ohne große Höhepunkte charmiert sich Frankreichs Staatschansonnier durch ein eher belangloses Album.
Geschrieben am
Wie bereits bei seinem letzten Album »Palermo Hollywood« hat sich Benjamin Biolay, bekanntester Vertreter dieses Genres in seiner Heimat, von Argentinien inspirieren lassen. Das schlägt sich in einem Stilmix aus Neo-Cumbia, Electro, Rock’n’Roll und klassischem Chanson nieder. Dass dies nicht durchweg gut geht, zeigt bereits die erste Single, der disco-funkige Schlager »Roma(amoR)«. Der ist im Vergleich zu dem Output, den man von dem legitimen Nachfolger Serge Gainsbourgs sonst kennt, durchaus eine Überraschung: Mit einem erstaunlich glatten Sound entfernt sich Biolay ein gutes Stück von den tollen Chansons aus der Vergangenheit. Auch das glamrockige »¡Encore Encore!«, das er im Duett mit seiner Ex-Frau Chiara Mastroianni singt, überzeugt nicht wirklich. Gute Momente hat Biolay auf »Volver« immer dann, wenn er der schwermütige Bohemien ist, der sich seiner Tristesse hingibt, wie im getragenen »Hypertranquille« oder in »Arriverderci«.

Benjamin Biolay

Volver

Release: 19.05.2017

℗ 2017 Barclay