×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Home

Benjamin Biolay & Chiara Mastroianni

Ein neues Traumpaar am Firmament. Und ein weiterer Beweis für das großartige Talent von Benjamin Biolay. Für wen und mit wem hat dieser Mann nicht schon alles geschrieben? Der größte Liebesdienst war das Comeback für Henri Salvador. Selten war ein Treffen zwischen den Generationen bewegender. Dann
Geschrieben am

Ein neues Traumpaar am Firmament. Und ein weiterer Beweis für das großartige Talent von Benjamin Biolay. Für wen und mit wem hat dieser Mann nicht schon alles geschrieben? Der größte Liebesdienst war das Comeback für Henri Salvador. Selten war ein Treffen zwischen den Generationen bewegender. Dann die Zusammenarbeit mit Keren Ann, das Debüt für seine Schwester Coralie Clément, der Soundtrack zu ›Clara Et Moi‹ und jetzt das: die Platte eines realen Liebespaares (die Schauspielerin und der Musiker), die Tradition von Gainsbourg/Birkin, Hardy/Dutronc wird weitergeführt. Da kann man schon mal ins Schwärmen geraten. So kompakt hat sich auch selten eine Platte aus Frankreich präsentiert. Kaum zu glauben, aber dieses – nennen wir es ruhig – Meisterwerk ist final in drei Tagen in einem Pariser Studio entstanden. Live eingespielt, um den Zauber des Ursprünglichen nicht zu zerstören. So hat auch Gainsbourg gearbeitet. Inspiriert durch eine Reise, eine Autofahrt, ist dieses Album in einer intimen Atmosphäre entstanden, die aus jeder Note, jedem Akkord atmet. Folk, Chanson und Blues sind Fixpunkte, aber keine abschließende Erklärung für dieses Monument des traditionellen französischen Songwriting. Obwohl amerikanische Ingredienzen vorherrschen, regiert hier das je ne sais quoi, das auch das französische Kino so einzigartig macht. Harmoniegesang, Orgel, Bassline, alles passt, als hätte es immer so und nur so zusammengehört. Magische Momente, die unsterblich machen. Keine Platte zum flüchtigen Liebhaben. Eher was fürs Leben und für den Augenblick, der zur Ewigkeit werden kann.