×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Zugunsten von Pro Asyl

Benefiz-Shirt von KMPFSPRT

Als Zeichen gegen den momentanen Irrsinn und zur Unterstützung von Geflüchteten haben KMPFSPRT ein T-Shirt entworfen und einen Tocotronic-Song gecovert. Die Erlöse gehen direkt an die Organisation Pro Asyl.
Geschrieben am
»Wir finden es unerträglich, in welche Richtung sich die gesellschaftliche Stimmung in Deutschland zu entwickeln scheint: Rassistische Hetze, Unwissenheit und Kleingeistigkeit wohin man guckt, anstelle von so dringend benötigten Eigenschaften wie Solidarität, Verständnis und Mitgefühl.« David Schumann, Gitarrist von KMPFSPRT hat die Schnauze voll. Zusammen mit seiner Punkband hat er sich deswegen etwas überlegt: Über das Label Uncle M verkaufen die Kölner ab sofort ein Solidaritäts-Shirt mit dem Slogan »Refugees Welcome« in verschiedenen Sprachen.

»Wir können und wollen nicht mehr hinnehmen, dass sich in Teilen der Gesellschaft ein rassistischer Konsens breitmacht. Deshalb diese Aktion, deshalb die Unterstüzung von Pro Asyl: Ein ganz klares Zeichen unsererseits, auf wessen Seite wir stehen. Refugees welcome, Nazis raus.« Auf dem Hangtag des T-Shirts befindet sich zudem ein Download-Code zu einer Cover-Version von Tocotronics »Die Welt kann mich nicht mehr verstehen", welche am 28.08. auch offiziell als Single erscheint. Auch diese Einnahmen werden vollständig Pro Asyl gespendet. Wir finden: Gute Aktion!

Die T-Shirts könnt ihr hier bestellen, den Song zum Download gibt es bei iTunes.
Vor knapp zwei Jahren haben wir KMPFSPRT übrigens zum Interview getroffen. Im Herbst 2015 gehen sie dann mit Adam Angst auf Tour.