×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Land Of No Surprise

Bedlam Rovers

Ein kurzes Anzählen mit den Schlagzeugsticks, dann rast die Geige in einem irren Tempo los, um sich nur Sekunden später mit einer ruppigen Ska-Gitarre zu vereinigen. Später kommen dann noch etwas Gesang und eine quengelnde Posaune hinzu - das ist 'Great Sewers', ein Song, bei dem man sich nach drei
Geschrieben am

Autor: intro.de

Ein kurzes Anzählen mit den Schlagzeugsticks, dann rast die Geige in einem irren Tempo los, um sich nur Sekunden später mit einer ruppigen Ska-Gitarre zu vereinigen. Später kommen dann noch etwas Gesang und eine quengelnde Posaune hinzu - das ist 'Great Sewers', ein Song, bei dem man sich nach drei Minuten Tanzen schnell mal den Schweiß von der Stirn wischen muß. Ähnlich munter geht es auch auf dem Rest des dritten Albums der BEDLAM ROVERS aus San Francisco zu. Genau wie ihre Freunde von A SUBTLE PLAGUE verwirklichen sie Punk als Lebensprinzip, als musikalische Grundlage kommt aber auch eine ordentliche Portion Folk dazu. Was dabei herauskommt, kann man sich denken, besonders wenn auch noch Jon Langford von den MEKONS produziert hat. Square-Dance trifft auf Schräbbelgitarren und feine Basslinien - und dabei hat das Ganze dann auch noch das anarchistische Protest-Potential eines Aufstands mit der Heugabel in der Hand. Auch wenn es sich so anhört, bleibt die ländliche Idylle spätestens bei den politisch motivierten Texten auf der Strecke. 'Now he's drinking Kerosene while outside it's snowing lead' - das hat nicht den peinlichen Geschmack von idyllischen Kornfeldern, dem so viele Folkrock-Formationen zum Opfer fallen. Die BEDLAM ROVERS zeigen da schon eher, wie man eine Kuh zerlegen kann - auch wenn sie wahrscheinlich alle Vegetarier sind.