×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Doppelstern«

Barbara Morgenstern

Sich umkreisen, sich umspielen, sich jedoch niemals berühren: Barbara Morgenstern entwickelt mit musikalischen Partnern fragile und faszinierende Songstrukturen.
Geschrieben am
Doppelsterne sind eine Konstellation am Firmament: Zwei Himmelskörper, die dicht nebeneinander zu stehen scheinen, in Wirklichkeit jedoch Lichtjahre voneinander entfernt sind. Beide umkreisen einen gemeinsamen Schwerpunkt, sind zusammen entstanden und reagieren aufeinander. Diese Metapher benutzt Morgenstern nun als Grundlage für ihre Gesangsduette und instrumentalen Kollaborationen, die mal fragil elektronisch, schleppend melancholisch oder poetisch zart wirken.

Die anderen Sterne auf dem Album sind unter anderem T.Raumschmiere, Hauschka, Gudrun Gut oder Justus Köhnke, von dem die Doppelstern-Idee stammt. Wie die Sterne am Himmel waren auch die musikalischen Sterne nicht immer am gleichen Ort, als die Tracks entstanden, dennoch gehören sie für den Zuhörer unweigerlich zusammen. Und wie Sterne, die in Wahrheit längst erloschen sind, strahlen die Songs auch noch in einer fernen Zukunft weiter. So, wie es in dem Lied »Übermorgen« auch so schön schlicht heißt: »Ewig sind wir zwei.«
– Barbara Morgenstern »Doppelstern« (Monika / Morr / Indigo / VÖ 25.09.15)

Barbara Morgenstern

Doppelstern

Release: 25.09.2015

℗ 2015 Monika Enterprise