×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Ballast der Republik

Die Toten Hosen

Die Düsseldorfer haben sich selbst zum »Ballast der Republik« ausgerufen und sind eine Band, die sich – im Gegensatz zu den immer wieder unterhaltsamen, ewigen Berliner Rivalen Die Ärzte – nicht mehr neu erfinden kann. Das Album ist der Beweis.
Geschrieben am

Autor: intro.de

Dreißig Jahre sind genug. Die Düsseldorfer haben sich selbst zum »Ballast der Republik« ausgerufen und sind eine Band, die sich – im Gegensatz zu den immer wieder unterhaltsamen, ewigen Berliner Rivalen Die Ärzte – nicht mehr neu erfinden kann. Man will sie eigentlich gar nicht bashen, vielmehr noch irgendwie mögen, weil Campino & Co. letztlich zu den Guten gehören – und gegen das Böse eintreten (der Beweis: ihr Statement-Song »Europa« gegen tausendfachen Flüchtlingstod im Mittelmeer!).

Und doch machen sie es einem allzu leicht, sich kopfschüttelnd abzuwenden: die ewig gleichen Stadionrock-Chöre, immer dieses unsägliche Fußball-Pathos, Schlagertexte wie »Das ist der Moment«, unfassbar unlustige Textzeilen wie »Linkin spielen im Park und wir am Ring« – da bleibt vom »Ich hab euch doch so lieb (gehabt)!«-Bauchgefühl nur noch Fremdscham. Aber was weiß ich schon? Ihre Fans sind Legionen, sie sind wie Fußball-Ultras, da stört keine Kritikermeinung, da ist das »Like« auf Lebenszeit gesetzt. Und so werden die Hosen wohl noch ewig weitersegeln, wie untote Piraten auf lebenslanger Kaperfahrt. Was dabei trotzdem noch weniger geht als schon das normale Album: das Bonus-Coveralbum: Kraftwerks »Das Model« geschändet (Big Black haben gezeigt, wie’s geht!), »Die Moorsoldaten« ins Stadion geholt, Falcos »Amadeus« im Grab herum gedreht und sich nur bei Abwärts’ »Computerstaat« achtbar aus der Affäre gezogen.

In drei Worten: Überflüssige / Legende / Rockpunk