×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Fragen über Fragen«

Balbina

Auf ihrem letzten Album hat Balbina viel gegrübelt, nun stellt sie sich »Fragen über Fragen«. Ein Licht ist ihr dennoch nicht aufgegangen.
Geschrieben am
Schon in den ersten paar Sekunden wird klar: Balbina ist nicht die typische Pop-Sängerin. Außerdem stellt sie sich gerne Fragen. Doch selbst nach 15 Stücken mit melodramatischen Streichersinfonien und sperrigen Wortspielen tut sich dem Hörer eigentlich nur eine einzige auf: Was genau soll das hier eigentlich sein? Die »Fragen über Fragen« wirken willkürlich aus dem Alltag gerissen, wie ziel- und gedankenlos aneinandergereiht. Auch die Alltagsbetrachtungen der 33-Jährigen sind so irrelevant und banal, dass das eigentlich Faszinierende daran ist, wie sie es überhaupt den weiten Weg bis zum Endkonsumenten geschafft haben. Dass sich Balbina jedoch am liebsten mit sich selbst auseinandersetzt, äußert sich allein dadurch, dass ganze elf der fünfzehn Stücke mit dem Wort »Ich« beginnen. Das ist monoton und anstrengend und wird auch durch affektierte Wortspiele nicht besser, die dem Hörer dort Tiefgang vorgaukeln wollen, wo nur Plattitüden herrschen. Beweisen will die Berlinerin damit scheinbar vor allem – und leider auch auf Kosten der Musik –, wie merkwürdig und sonderbar, wie originell und ausgefallen, ja, wie anders sie doch im Vergleich zum Rest der Musikbranche ist: »Musik ist wie Oliven, da müssen sich die Leute dran gewöhnen. Aber die Plattenfirmen setzen den Leuten immer nur Weißbrot vor. Und dann essen halt auch alle das Gleiche, weil’s von links und rechts und von oben Weißbrot regnet. Aber eigentlich suchst du die Olive.« Wenn eine Olive so klingt, bleibe ich doch lieber beim Weißbrot.

Balbina

Fragen über Fragen

Release: 17.02.2017

℗ 2017 Four Music Productions GmbH