×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Auch als E-Magazin und PDF!

INTRO Nr. 160

Das neue Heft ist da, auch online: Mit The Notwist, Death Cab For Cutie und noch viel mehr!
Geschrieben am

Autor: Intro

Man muss sich als Musikjournalist in Deutschland ja mit einer ganz schönen Menge schlechter Bands rumschlagen, die auf eklige, lokal gestiftete Affirmation und Heimeligkeit setzen. Umso erfreulicher die Fälle, wo Künstler sich abseits von Genre und Nationalitäten positionieren und gerade aus dieser Offenheit ein Gefühl von Nähe und Heimat zu stiften vermögen. The Notwist sind so eine Band, bei der man sich vom ersten Ton an angekommen fühlt. Echte Punks dabei.

Und als solche immer auf der Suche nach neuen Wegen, ihre Überzeugungen musikalisch reizvoll und angemessen zum künstlerischen Kontext da draußen zu transportieren. Dass ihnen das nicht immer leicht fällt, wegen der Umstände, das kann man auf dem neuen, wie immer unglaublich tollen Album 'The Devil, You + Me' gleich im ersten Song nachhören, wo es "Let’s just imitate the real until we find a better one" heißt. Und da uns das alles aus dem Herzen spricht, haben wir die Band bereits zum dritten Mal nach 1995 (zur '12') und 2002 (zur 'Neon Golden') auf dem Cover – so oft haben es sonst nur Tocotronic und Blumfeld geschafft, womit zusammenfindet, was zusammengehört. Getroffen hat die Band für INTRO Martin Büsser, der einst für das legendäre Zap-Fanzine eins der ersten Interviews mit der Band geführt hat.
In jedem normalen Monat hätten es Death Cab For Cutie wohl aufs INTRO-Cover geschafft, diesmal mussten unsere Indie-Lieblinge aus Washington aber zurückstehen. Allerdings nur ganz vorne. Im Heft widmet sich Mario Lasar sehr ausführlich dem neuen Album 'Narrow Stairs', mit dem die Band dem Schmusekurs des Vorgängers 'Plans' etwas Dissonanz hinzufügt.

Wir schreiben ja (bald) Mai, falls ihr gerade euren Kalender verlegt habt. Und das bedeutet nichts anderes, als dass es neben besserem Wetter auch wieder mit den Festivals losgeht. Passend dazu die Nachricht, dass, die Kollegen vom Festivalguide noch etwas ranklotzen müssen. Dafür wird das Heft aber am Box Office Day 21. Mai auch wieder besonders dick und mit DVD am Kiosk ausliegen. Unbedingt abholen, sonst könnt ihr euch nachher nicht beschweren, dass ihr den Sommer und all die tollen Festivals verpasst habt.

Alle Artikel findet ihr gratis unter www.intro.de/dasheft.

Und nicht vergessen: INTRO gibt es auch als E-Magazin, zum bequemen Lesen am Rechner sowie als PDF (Download 24,61 MB).

Liebe Grüße aus der Kölner Redaktion