×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Müde, Ratlos, Ungekämmt

Astra Kid

Wenn ich mal ein paar alte Ruhrgebiet-Klischees aufwärmen darf: Im Pott, da ist ehrliches Handwerk noch angesehen. Die Menschen sind einfach und geradeaus. Und wenn eines verpönt ist, dann, wenn jemand vorgibt, mehr zu sein, als er wirklich ist. Stefan Götzer, Sänger von Astra Kid, macht keinen Hehl
Geschrieben am

Wenn ich mal ein paar alte Ruhrgebiet-Klischees aufwärmen darf: Im Pott, da ist ehrliches Handwerk noch angesehen. Die Menschen sind einfach und geradeaus. Und wenn eines verpönt ist, dann, wenn jemand vorgibt, mehr zu sein, als er wirklich ist. Stefan Götzer, Sänger von Astra Kid, macht keinen Hehl aus seiner Normalität: “Mein Leben in 16 zu 9 wäre ziemlich langweilig. Mein Leben in 1 zu 1 ist ziemlich unbedeutend.”

Astra Kid sind so ziemlich die normalste Band, die man sich vorstellen kann. Das Gegenteil von Glam. Keine exzentrische Frontsau. Keine großen Gesten. Aber auch keine Schlaumeier-Texte, bei denen jede Zeile eine mittelgroße Offenbarung darstellt. Astra Kid sind so was wie eine wandelnde Juke-Box für 90er-Jahre-Gitarren-Rock. Ob Brit-Rock à la Oasis (“16 Zu 9”), College-Rock à la Weezer (“Am Kanal”) oder sogar Grunge-Rock à la Stone Temple Pilots (“Du Und Dein Problem”) – diese Band kann alles. Und tut es auch. Und weil Handwerk eben goldenen Boden hat, erledigt sie’s ausschließlich mit zwei Gitarren, Bass, Schlagzeug und richtig coolem Harmoniegesang. Vergiss die Keyboard-Streicher. Vergiss die hippen Electro-Loops. Viele der Songs sind einfach nur da, um eine gute Zeit zu haben. Problematisiert werden nicht die tiefen menschlichen Abgründe. Dafür lieber die Parkplatzsuche in einer Studentenstadt. Belanglos? Kann man auf jeden Fall super Bier zu trinken. Andererseits: So einen aufrichtig-unverkrampften Lovesong wie “Jogginghose” müssen andere deutschsprachige Vorturner erst mal nachmachen: “Du – ich find dich immer gut. Auch wenn du Jogginghose trägst und dich früh schlafen legst.” Das kann was. Und überhaupt gehen Astra Kid in Ordnung. Was dagegen?