×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Verbesserter Wahnsinn

Ashcrofts neues Album

Das Jahr 2002 ist ja eigentlich noch recht jung, Richard Ashcroft aber, Ex-Frontmann von The Verve, plant schon weit voraus. In den letzten Zügen dieses Jahres soll ein Follow-Up zu Ashcrofts letztem Album "Alone With Everybody" erscheinen. Wie sich das zweite Soloalbum von Ashcroft anhören wird,
Geschrieben am

Das Jahr 2002 ist ja eigentlich noch recht jung, Richard Ashcroft aber, Ex-Frontmann von The Verve, plant schon weit voraus. In den letzten Zügen dieses Jahres soll ein Follow-Up zu Ashcrofts letztem Album "Alone With Everybody" erscheinen. Wie sich das zweite Soloalbum von Ashcroft anhören wird, davon vermittelte der Sänger per Interview erste Eindrücke: "I think each thing that I do is just extended a little bit, so the songwriting to me is strengthened, stronger songs and the insanity is purer insanity, basically. It's a good mix. I'm very positive about it, and there's a lot of material and it's strong." Ashcroft ist darüber hinaus zuversichtlich, dass er nach der Veröffentlichung des neuen Albums ordentlich wird touren können – was nach seinem Solodebüt wegen einer Verletzung nicht möglich war: "I've had an operation on my (left) hand, dunno what it is, some tendon problem basically, causing pain when I was playing any instrument, piano or guitar. So I had that sorted out." Bereits jetzt kann man sich Ashcrofts Stimme auf einem Track des neuen Chemical Brothers-Longplayers "Come With Us" anhören. Bei "The Best" kollaborierte der Sänger mit den Beatbauern.