×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Art Brut Vs. Satan

Art Brut

Dem Teufel ein Schnippchen schlagen, wer würde das nicht gerne tun? Wie? Was heißt, ihr glaubt nicht an Luzifer? Ihr guckt wohl kein "South Park"!
Geschrieben am



Dem Teufel ein Schnippchen schlagen, wer würde das nicht gerne tun? Wie? Was heißt, ihr glaubt nicht an Luzifer? Ihr guckt wohl kein "South Park"!


Eddie Argos tut das anscheinend schon und hat seine beste aller Bang-Bang-Bands auf den erbitterten Fight gegen den Satansbraten eingeschworen. Gut, dass sich Art Brut bei Album Nr. drei der Unterstützung von Black Francis sicher sein können, der mit "Art Brut Vs. Satan" quasi einen kongenialen Nachfolger zu seinem letzten ganz hervorragenden Soloalbum produziert hat.

Brummender Gummitwist-Bass und schrubbige Garage-Mod-Gitarren tragen Argos' Statements aus dem Alltag eines popverseuchten, bescheidenen Mannes ohne Haltungsschaden mit geradezu schockierender Leichtigkeit in die Verliese schießwütiger Rebellen und lebenslustiger Prinzessinnen. Just suck his Cockney! Wenn man Mike Skinner vielleicht vorwerfen kann (wie bei "Platten vor Gericht" geschehen), dass er weder rappen noch singen noch sprechen könne, spielen kleinkarierte Nebensächlichkeiten im Falle von Art Brut überhaupt keine Rolle. So klingt halt jemand, dem man womöglich ein paar Mal das Herz, niemals jedoch das Rückgrat gebrochen hat. Allein die Songtitel sind das Eintrittsgeld für Argos' schweißtreibende Sideshow wert, gegen die sich die Clownerien von Maximo Park wie ein Kinderzirkus ausmachen. Und wer es nicht sowieso schon lange getan hat, kann mit "Art Brut Vs. Satan" die Replacements für sich entdecken. Als Fazit soll mir die Headline des fünften Stücks herhalten: "What a rush"

Wir verlosen dreimal die Single "Alcoholics Unanimous" als 7" ! Einfach bis zum 20. Mai eine Mail mit dem Betreff "Art Brut Single" an tickets@intro.de. Vergesst eure Postadresse nicht, damit wir euch die Scheiben auch zuschicken können. Viel Glück!