×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Neues Finanzierungskonzept: Die Angelika-Aktie

Angelika Express

Es ist ja nun nichts Neues, dass auf dem Musikmarkt so einiges im Umbruch ist. Immer neue Vermarktungs- und Finanzierungsmodelle schaffen es in die Schlagzeilen. Angelika Express sorgen für die nächste. Das Kölner Trio hat seit einigen Tagen die "Angelika-Aktie" an den Star
Geschrieben am

Es ist ja nun nichts Neues, dass auf dem Musikmarkt so einiges im Umbruch ist. Immer neue Vermarktungs- und Finanzierungsmodelle schaffen es in die Schlagzeilen. Angelika Express sorgen für die nächste.

Das Kölner Trio hat seit einigen Tagen die "Angelika-Aktie" an den Start gebracht. Mit dieser können sich Fans und Investoren der Band Anteile am neuen Album "Goldener Trash" sichern. 500 der so genannten Aktien stehen für jeweils 50 Euro zur Verfügung und sollen dem Besitzer 80% der Einnahmen an dem Album sichern. Mit diesem Modell finanzieren Angelika Express die Herstellung und Promotion an der neuen Platte ohne dabei von einer Plattenfirma abhängig sein zu müssen.

Wer noch ein Stück vom Kuchen abhaben möchte, sollte sich ranhalten: 70% der Anteile sind bereits vergeben. Mehr Infos und das Anmeldeformular gibt es hier. Bleibt zu hoffen, dass die Platte, die voraussichtlich im Januar oder Februar 2008 erscheint, mehr Gold als Trash ist.