×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Die wichtigsten deutschen Newcomer-Bandcontests auf einen Blick

And the winner is ...

Unbekannt muss nicht sein. Wer die schimmeligen Proberaumwände nicht mehr sehen kann, muss raus in die feindliche Welt. Zahlreiche Newcomer-Wettbewerbe sind eine gute Gelegenheit für Kellerbands, vor großem Publikum zu spielen. Der Festivalguide gibt einen Überblick über die Szene. Emergenza D
Geschrieben am

Unbekannt muss nicht sein. Wer die schimmeligen Proberaumwände nicht mehr sehen kann, muss raus in die feindliche Welt. Zahlreiche Newcomer-Wettbewerbe sind eine gute Gelegenheit für Kellerbands, vor großem Publikum zu spielen. Der Festivalguide gibt einen Überblick über die Szene.

Emergenza

Das Emergenza ist das größte internationale Musikfestival für Nachwuchsbands. Die Vorrunden finden statt in den besten Clubs im In- und Ausland. Den Finalisten winkt ein Auftritt auf dem Taubertal-Festival vor 15 000 Leuten. Die Gewinner-Band erhält eine professionelle Plattenproduktion und darf an der amerikanischen Vans-Warped-Tour teilnehmen. Ferner werden Instrumente und diverse technische Gerätschaften rausgehauen. Weitere Infos gibt es hier.

Sprungbrett Popkultur

Wer springen will, muss spielen. Wer sich gegen die restlichen 39 teilnehmenden Bands durchsetzen kann, bekommt nicht nur den Titel „Münchner Band des Jahres“, sondern eine Reihe von Auftrittsmöglichkeiten. Infos zur Teilnahme finden sich hier

Deutscher Rock- & Pop-Preis

Pur und Juli haben ihn schon, den „Deutschen Rock- & Pop-Preis“. Bekommen haben sie ihn, als sie von den Charts noch weit entfernt waren. Denn teilnehmen dürfen nur Bands, die noch keinen Platten- oder Verlagsvertrag bei einem Major haben. Wer hier gewinnt, bekommt professionelle Unterstützung beim Karrierestart in Form von Coaching-Programmen, Sachpreisen und Medienarbeit. Weitere Infos gibt es auf der Homepage des Deutschen Rock- & Pop-Musikerverbands.

John-Lennon-Talent Award

„I give my blessing to this project!“ Mit diesen Worten eröffnete Yoko Ono 1990 den „John Lennon Talent Award“. Gesucht werden beim John Lennon-Talent Award junge und innovative Bands, die ihren eigenen Sound haben, und nicht davor zurückscheuen, Neues auszuprobieren. Bewerben kann man sich in der Regel am Ende der Festivalsaison im September. Genaueres hier.

Landesrockfestival M-V

Das Landesrockfestival Mecklenburg-Vorpommern steigt im Herbst und fördert Band ohne Plattenvertrag aus vorgenanntem Bundesland. Erlaubt ist jede Stilrichtung populärer Musik. Zusätzlich zu den diversen Preisen wie Auftrittsmöglichkeiten, Musikvideoproduktionen und dem Druck von Tourplakaten gibt es noch einen Publikumspreis. Weitere Infos finden sich hier.

OXMOX-Bandcontest - Hamburgs Rockförderpreis

Wer hier Erfolg hat, kann es schaffen. Bands wie Revolverheld (Foto), Goldrausch oder die Cucumber Men erhielten nach erfolgreicher Teilnahme einen Plattenvertrag. Der Hamburger Rockförderpreis ist mit 1.000 Euro dotiert. Zudem werden viele Sachpreise ausgelobt. Einsendeschluss ist im Februar. Was man wissen muss, steht hier.

New Sensation Music Contest / Popstipendium Niedersachsen / Bremen

Mit 30.000 Euro Preisgeld ist das Popstipendium eines der am höchsten dotierten Newcomer-Förderprogramme Deutschlands – das aber leider nur an Bands aus den besagten Bundesländern vergeben wird. Die Guano Apes wussten mit der Kohle einiges anzufangen und begannen hier ihren Weg zum Durchbruch. Die Gewinner erhalten ein einjähriges Stipendium, das sie berechtigt, unter Anleitung eines Produzenten in einem Aufnahmestudio zu recorden. Was man tun muss, erfährt man beim Landesmusikrat Niedersachsen.

„Karneval der Kulturen“-Musikwettbewerb

Berlin ist eigentlich karnevalsfreie Zone. Lediglich im Juni kommt es zu einer Ausnahme. Dann nämlich steigt der Karneval der Kulturen. Erstmals richten die Macher dieses Jahr einen Musikwettbewerb aus. Gesucht werden Musiktitel, die sich mit dem Thema der Veranstaltung beschäftigen. Die ausrichtende Werkstatt der Kulturen wünscht sich einen Multikulti-Sound: „Das Sujet muss nicht zwangsläufig auf der Textebene verarbeitet werden.“ Einsendeschluss ist der 10. März. Alles Weitere ist auf der Homepage in Erfahrung zu bringen.

Du kennst noch mehr Wettbewerbe? Schick’ uns eine Mail mit den wichtigsten Informationen an mail@festivalguide.de.