×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Soul-Diva mit HipHop-Fame

Amy Winehouse

Alle mögen Amy Winehouse. Kurioserweise kommen gerade aus dem HipHop-Lager die größten Gunstbezeugungen.
Geschrieben am

Alle mögen Amy Winehouse. Das schlägt sich freilich nicht nur in den UK-Chart-Entrys der trinkfesten Künstlerin nieder, sondern zieht sich "durch alle Schichten" wie man so sagt. Vor allem überraschend dabei, dass die größten Gunstbezeugungen aus dem Hip-Hop-Lager kommen: Nachdem Rapper wie Ghostface oder Pharoahe Monch bereits ihren Teil zur Musik der Soul-Pop-Sängerin beigesteuert haben, hat nun auch Jay-Z seinen Hut vor ihr und der Single 'Rehab' gezogen: Er steuerte seinerseits den 'Rehab Remix' bei, das Orginal ist ja schon (und nicht zuletzt dank Mark Ronson-Fame) ein ordentlicher Hit geworden. Snoop Dogg wiederum war gleich so inspiriert von ihrem Album 'Back To Black', dass er prompt ins Studio verschwand, um mal eine Platte komplett ohne Gaststars aufzunehmen.

Warum nur sind es gerade die Rapper, die so einen Narren an Amy Winehouse gefressen haben? "I wouldn't know what it is, apart from being different…Obviously I didn't set out to do that," erzählt Winehouse, "but I have pride in being different. And the Jay-Z remix is wicked. I'm flattered that he liked [the song] enough to do something with it." Jetzt steht ein Trip über den großen Teich ganz oben auf ihrer Wunschliste: "I've done an album I'm proud of, and that's it for me…The rest of it is icing on the cake. I love playing gigs, and if I get to come to America and play more shows and see more places on the back of a really good record, I'm the happiest girl in the world."

Übrigens: Auch Fettes Brot haben sich anstecken lassen. Seit gestern gibt's exklusiv im iTunes Online Store eine Fettes Brot-Remixversion von 'You Know I'm No Good', die die Hamburger mit Teilen ihrer aktuellen Live-Band aufgenommen haben und die unüberhörbar eine Verbeugung an die gemeinsame Lieblings-Ska-Band von Ms. Winehouse und den Broten, The Specials, ist. Zu hören unter: www.myspace.com/bettefrost.

.: www.amywinehouse.co.uk :.