×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

als Theaterstück mit Studio Braun

Dorfpunks

Heute (30.04.) feiert der Roman von Rocko Schamoni in Hamburg als Bühnenstück Premiere.
Geschrieben am

Liebe Theaterfreaks. Hier eine weitere, schlechte Nachricht für alle Puristen der darstellenden Bühnenkünste: im Hamburger Schauspielhaus gibt es einen Abend, der ist gar kein richtiges Stück! Sondern behauptet von sich, ein "bourgeoises Ballerlebnis"  zu sein. Was soll die Scheiße? Ach so, 'Dorfpunks'.

Na gut, Punx dürfen alles und auch sehr viel Bier trinken. Sie dürfen einiges vorführen und sich dabei aufführen. Sie mussten sich früher faul nennen lassen und begannen dann sehr viel zu arbeiten, als letzte Strafe und größten Spott gegen die Spießer. Sie schuften sich also richtig ab, gehen dann in vollster Verkrampfung zum Psychoklempner, alles um noch weiter weg zu kommen von ihren ehemaligen Autoritäten und Vorgesetzten in den Schulen,  Lehrwerkstätten und Zuhausen und von HSV- und AC/DC-Fans die ihnen mal auf Schnauze hauen wollten. Jetzt haben sie selbst ordentlich zu sagen!



Man kann richtig den wind of change auch im Kulturellen zwitschern hören. Sichtbar durchgekommen sind aber nur die geilen Painpunx, also die mit Schmerz und Angst im Kragen. Und dabei bräuchten sie gar nichts mehr auswechseln, eigentlich. Denn das war schon immer so: Angst macht keinen Lärm, aber schafft feinste Sensibilität zur Ausdrücklichkeit. Bei allen Vätern, Opas und Urgroßopas - immer derselbe Vorgang. Jäger machen Beute und Beute machen Leute. Und deshalb könnten die verlängerten Punker der Stunde sich auch ein bisschen frei machen von ihrer Handystechuhr auf die sie ständig schielen. Na ja. Die ist aber leider eine Automatik.

Ich möchte mich von hier aus, erstens, zum Alltag bekennen und zweitens, meinen zahlreichen Freunden aus dem Ensemble von 'Dorfpunks' eine spitzen Zeit wünschen parallel zu ihrem Vorhaben und gleichzeitig alle Potentiellen auffordern sich anzuschauen wie edle, alte Landjugendliche  in der Stadt schillernde Kreise ziehen und dabei in wachen Momenten die Orientierung und Oberhand behalten.

Ein guter Plan mein lieber Maus - hoffentlich wird was draus!

i.A. Schorsch Kamerun (SH- Subs / Schleswig Holstein Subburbians).

'Dorfpunks – Die Blüten der Gewalt'
Ein Stück von Studio Braun
ab 30.04. im Schauspielhaus Hamburg

Infos zu Aufführungen hier.