×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

We’re Not The Ones We Thought We Were

Alin Coen Band

In den vergangenen Jahren (seit der Gründung 2007) hat man sich durch stetige, aber niemals laute Medienpräsenz erfolgreich wie nachhaltig in die Merklisten der Popchecker gespielt.
Geschrieben am

Der zwölfte Platz beim »Bundesvision Song Contest 2011« (für Thüringen) ist da eher ein gemächliches Lebenszeichen denn ein wirklicher Gesichtsverlust. Beim zweiten Album wird der geflüstert-präzise Style des Quartetts weiter konkretisiert, unaufdringlich klopfen leise Beats zur sanften Stimme der Frontfrau, während Gitarren in Effektgeräten treiben und der Bass eher tief klingende Flächen denn konkrete Töne von sich gibt.

Jazzig-intellektuelle Forschermusik, ja, aber auch ohne Ragtime-Professur durchaus genießbar. Erstmalig finden sich mehr englische als deutsche Texte, was die Poesie von Frau Coen allerdings nicht verringert.

In drei Worten: Erwachsen / Schick / Folkjazz