×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

7inch dieses Jahr, zwei Longplayer im Nächsten

Albini und Mogis produzieren Songs: Ohia

Songs: Ohia sind fleißig und so brachte man es in nur sechs Jahren Bandgeschichte auf drei 7inches, drei EPs und sieben Alben. Da war es auch nicht weiter verwunderlich, als man im August vernahm, dass gleich zwei neue Longplayer diesen Herbst erscheinen sollten. Dennoch muss man sich als Fan geduld
Geschrieben am

Songs: Ohia sind fleißig und so brachte man es in nur sechs Jahren Bandgeschichte auf drei 7inches, drei EPs und sieben Alben. Da war es auch nicht weiter verwunderlich, als man im August vernahm, dass gleich zwei neue Longplayer diesen Herbst erscheinen sollten. Dennoch muss man sich als Fan gedulden. Die Longplayer sind laut Secretly Canadian, dem Label der Band, verschoben. Dennoch wird am 5ten November in den USA eine 7inch mit zwei neuen Stücken erscheinen. Die Songs “Keep It Steady” und “United or Lost Alone” sind ruhige Aufnahmen, auf denen man nur Ohia Mastermind Jason Molina mit seiner Bariton Gitarre hört. Produziert wurde die Single von Steve Albini, der auch schon für Nirvana, die Breeders oder Smog an den Reglern saß. Ebenso wurde auch einer der bevorstehen Longplayer von Albini aufgenommen. Auf "Magnolia Electric Co.” findet man lautere Uptempo Nummern. Das ruhigere Gegenstück dazu, "Pyramid Electric Co.", produzierte Lullaby For The Working Class Mitglied Mike Mogis, der auch schon maßgäblich an der letzten Bright Eyes Platte beteiligt war. Ein genauer VÖ Termin für die Alben steht noch nicht fest. Irgendwann 2003 werden sie aber sicherlich erscheinen.