×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Top 7: Intros liebstes Geknüppel 2012

Adventslisten 2012

Hart, härter, Intro. Wer geglaubt hatte, nur weil The xx unser Album des Jahres geworden ist, seien wir unter die Leisetreter und Kuschelrocker gegangen, der irrt: Wir wollen Geknüppel! Und hier kommt es.
Geschrieben am

01 Black Breath »Sentenced To Life«

Tolles Metal-Retro-Video mit Blitz und Donner. Plus: Was für ein UNFASSBAR geil aussehender Redneck-Punk-Schlagzeuger! Ist er echt? Parodie?


 
02 Nekromantheon - »Cast Down To The Void«

Als ob die zahllosen Slayer-Zitate in den ersten zehn Sekunden nicht reichen würden: Der Name! Norwegen! 10 von 10 Punkten!


 
03 The Japandroids - »The House That Heaven Built«

Auf der nach oben offenen Knüppelskala natürlich ein ziemlicher Witz. Das hätte Bruce Springsteen ja fast so bringen können. Aber trotzdem ein toller, energetischer Song!



04 Moss Icon - »I'm Back Sleeping or Fucking or Something«

Ja, wir wissen auch, dass der Song im Original von 1988 ist. Aber dank des US-Labels Temporary Residence, die 2012 die (wenigen) längst vergriffenen Alben und Singles auf einer Doppel-CD wiederveröffentlichte, erfahren auch Hardcore-Laien von der Existenz dieser außergewöhnlichen Band.


 
05 Nachtmystium - »Dawn over the Ruins of Jerusalem«

Black Metal, beruhigend wie tausend Akupunktur-Nadeln auf der Haut, die einem hinter einem laufenden Boeing-Triebwerk gestochen werden. So geht Urlaub vom Alltag.



06 Off – »Borrow And Bomb« / »I Got News For You«

Die Band um den ehemaligen Circle Jerks/Black Flag-Sänger Keith Morris veröffentlichte 2012 eine ganze Reihe zumeist erfreulich ungewöhnliche Videos zu ihren kompakten Songs. Auch sehr sehenswert: Jack Blacks Auftritt im B-Movie-Clip zu »Wrong«.


07 Pig Destroyer - »The Diplomat«

Psychedelische Kubrick-Visionen in zeitgemäße Neon-Pixel gegossen. Packende Single vom Album »Book Burner«, das erste der amerikanischen Grindcore Band seit fünf Jahren.