×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Mit Unsuk Chin, Saul Williams u.v.m.

Acht Brücken Festival 2017

Das Zusammenspiel von Musik und Sprache soll diesmal Gegenstand des zehntägigen Festivals in Köln sein. Ein ergiebiges Thema – da sind wir uns hier in der Musikredaktion alle einig.
Geschrieben am
»Ton. Satz. Laut.« ist das Motto des Acht Brücken Festivals 2017, und schon das Programm macht sehr neugierig, was da so aufeinandertrifft. Zwei Orgeln im Gespräch, HipHop unplugged, Trommelsprachen und ein Willkommenschor. An verschiedenen Stellen der Stadt am Rhein wird in äußerst verschiedenen Klangsprachen zu dem gesetzten Thema geforscht und probiert oder einfach in Perfektion performt. Einmal sogar in einer Lagerstätte für mobile Hochwasserschutzelemente. Ein toller Brückenschlag zwischen Hochkultur und Pop-Experiment.
28.04.–07.05. Köln § Camilla Hoitenga, Das Neue Ensemble, David Kweksilber Big Band, DJ Swingjac, Duo Lit, Einstürzende Neubauten, Ensemble Experimental, Ensemble Modern, Gürzenich-Orchester Köln, Hannah Silva, Hans Diernberger, Hendrika Entzian Quartett, Inna Modja, Julia Trompeter, Käptn Peng, Kölner Willkommenschor, Malikah, Matthias Schubert, Mivos Quartet, New Balance Band, Project Stix, Saul Williams, Scott Fields, Stargaze, Toshio Hosokawa, Uschi Galore, Xaver Römer u. v. a.