×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Ab Oktober: In den Fußstapfen von Polarkreis 18

F6 Music Award 2009/2010

Die neue Saison des renommierten F6 Music Awards könnte nicht besser angelaufen sein. Mit 970 Bewerbungen konnte man einen neuen Bewerbungsrekord verbuchen.
Geschrieben am



Die neue Saison des renommierten F6 Music Awards könnte nicht besser angelaufen sein. Mit 970 Bewerbungen konnte man einen neuen Bewerbungsrekord verbuchen.


Ein gutes Zeichen, dass der Award – der zu den ältesten Bandförderprogrammen Deutschlands zählt – weiterhin eine Relevanz bei jungen Künstlern aus den neuen Bundesländern hat. Was zum einen sicherlich an den mit 30.000 Euro dotierten Preis liegt, aber auch an den zahlreichen Coachings, die den Künstlern mit auf den Weg gegeben werden.

Und natürlich an der Fachjury, für die man in dieser Saison neben dem bisher schon aktiven Partner Motor Music nun auch Labelgigant Universal an Bord. Außerdem erinnert man sich mit Sicherheit immer noch an die Zweitplatzierten von vor ein paar Jahren: Polarkreis 18 (Foto) wurden nämlich nicht zuletzt dank des F6 Music Awards und den Kontakten, die sie dort knüpften, zu dem was sie heute sind: integre Chartstürmer erster Güte. Aber das ist ja nun alles Kram von gestern.

Die aktuelle Saison ist in vollem Gange, und die Jury hat sich gerade nach langen Listening Sessions auf die 21 Kandidaten für die fünf Landesentscheide geeinigt – die hier nun in aller Ausführlichkeit vorgestellt werden. Reinhören kann man per Klick auf den Bandnamen.

Ab Ende Oktober starten dann die Live-Vorentscheide, wo die Acts unter Anwesenheit der Fachjury das Publikum überzeugen müssen. In der Jury sind dann auch namhafte Musikprofis versammelt. Als da wären: Henning Rümenapp (Horus Sound Studios), Fiete Klatt (Universal Music), Eric Wrede (Motor Music), Stephan Michme (Musikjournalist, Moderator und Musiker) und Jens Kolan (Gastspielreisen Rodenberg).

Sachsen-Anhalt: 31.10.2009 Factory – Magdeburg
June Heric (Magdeburg) +++ pluseins (Osterweddingen) +++ My Third Eye (Schönebeck) +++ 3 Driftwood On The Way To The Ocean (Halle/Saale)

Berlin/Brandenburg: 06.11.2009 Fritzclub - Berlin
berge (Berlin) +++ Tom Lüneburger (Berlin) +++ Ortega (Cottbus) +++ Outreech (Berlin) +++ Mor La Peach (Berlin)

Mecklenburg-Vorpommern: 07.11.2009 MAU Club – Rostock
Micha Maat (Dreschvitz/Rügen) +++ Morning Rain (Rostock) +++ Dead Stars (Rostock) +++ Tyroon (Dummerstorf)

Thüringen: 13.11.2009 F-Haus – Jena
Revolving Door (Neuhaus/Rwg.) +++ Under Burning Skin (Erfurt) +++ Standek (Arnsgereuth) +++ Fitzek (Erfurt)

Sachsen: 14.11.2009 Alter Schlachthof –  Dresden
Neon Pingu Pussys (Königswalde) +++ Hello Yes Yes (Dresden) +++ Gammalapagos (Leipzig) +++ Detta Walker (Dresden)