×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Given

A Reminscent Drive

'No Computer on', steht auf dem dritten Output von Jay Alenski/A REMINISCENT DRIVE, und 'Unclassified Music' sagt uns die Hülle von LAURENT GARNIERs 'F Communications'-Label. Wie wahr: Allein mit analogen Bandschleifen und 'normalen' Instrumenten schafft der Mann eine meditative, spirituelle Atmosph
Geschrieben am

Autor: intro.de

'No Computer on', steht auf dem dritten Output von Jay Alenski/A REMINISCENT DRIVE, und 'Unclassified Music' sagt uns die Hülle von LAURENT GARNIERs 'F Communications'-Label. Wie wahr: Allein mit analogen Bandschleifen und 'normalen' Instrumenten schafft der Mann eine meditative, spirituelle Atmosphäre und entführt seine Zuhörer in besänftigende Klanglandschaften. Leise pluckern ab und an ein paar streunende Beats durchs Bild, ansonsten klingen Schellen, klimpert ein Piano oder twängt eine Akustik-Klampfe. Alte Männerstimmen erzählen etwas von Erkenntnismethoden der Zen-Mönche ('Sitting Quietly Doing Nothing'), und auf 'Dawn Man' darf ein weiser Herr namens 'N.Y.C. Dharma' unverständlich murmelnd sein Wissen verbreiten. Die Ruhe in Platte, für die halbe Stunde danach.