×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

So war's in Düsseldorf: Teilweise atemlos

20 Jahre Intro: PeterLicht live

Eine ausgezeichnete Lesung und ein wider aller Ankündigung doch noch ausgedehnter Akustik-Gig von PeterLicht geben diesem Abend in Düsseldorf den Kick.
Geschrieben am
30.11.2011, Düsseldorf, Bar Salon des Amateurs

PeterLicht in Duo-Besetzung, unplugged, 3 Songs. Diese Ankündigung zu einem Mini-Konzert - die limitierten Gratis-Tickets konnte man ausschließlich über Verlosungsaktionen gewinnen - stößt sofort auf reges Interesse. Die Plätze für eine der ersten Veranstaltungen der laufenden »20 Jahre Intro«-Tour sind in Nullkommanix vergeben. PeterLicht zeigt sich am Mittwoch, dem 30. November auch gleich begeistert vom so familiären wie exklusiven Rahmen in der Düsseldorfer Szene-Bar Salon des Amateurs. Meinrad Jungblut, wie er noch zu Zeiten seines großen Hits »Sonnendeck“ hieß, also der Mann hinter der Kunstfigur PeterLicht, bleibt zwar in der Presse anonym, auf der Bühne trägt er jedoch weder eine Maske, noch stellt er sich mit dem Rücken zum Publikum. Nein, hier ist er ganz er selbst – für manchen Fan dürfte es ein magischer Moment gewesen sein, ihm in die Augen schauen zu können.

Vom Keyboard begleitet, knallt der Gitarre spielende Irrwisch am Mikro seine lakonisch-sarkastisch-berührenden Textkaskaden der hundertköpfigen Crowd teils bis zur Atemlosigkeit vor den Latz. Das Material reicht von den perlenden Hymnen des jüngsten Albums »Das Ende der Beschwerde« bis zum »Sonnendeck« in frischer Lackierung. Diese Show hätte auch Damien Youngquist gefallen, dem skurrilen Helden des Romans »Skunk«, den der langjährige Intro-Chefredakteur Stephan Glietsch, der das Buch von Justin Courter auch übersetzte, zuvor in einer halbstündigen Lesung präsentiert hat. Ein kurzweiliger und lehrreicher Abend ist daraus geworden. Ein guter Start der »20 Jahre Intro«-Tour, bitte mehr davon!

Alle Infos und Tickets zu »20 Jahre Intro« unter www.intro.de/20jahre.