×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Fotostrecke: Das sagen Kool Savas, Beatsteaks, Frittenbude u.v.m.

20 Jahre Beastie Boys »Ill Communication«

Am 24. Mai wird das wegweisende Album der Beastie Boys 20 Jahre alt. Wir haben verschiedene Bands und Künstler nach ihren Gedanken zu »Ill Communication« gefragt.
Geschrieben am

Wer heute an das vierte Album der Beastie Boys zurück denkt, dem kommt vor allem Eines in den Sinn: »Sabotage«. Oder genauer: Spike Jonzes stilbildender Videoclip, der 1994 nicht ohne Grund in fünf Kategorien für den MTV Music Video Award nominiert war. »Ill Communication« nur auf seinen großen Hit zu reduzieren wäre natürlich grob fahrlässig, war doch auch das vierte Album des Trios ein Feuerwerk der Referenzen, das von den eigenen musikalischen Vorlieben über philosophische Andeutungen bis hin zur bevorzugten NBA-Truppe so ziemlich alles unterzubringen wusste, was die Rap-Ikonen eben so im Alltag bewegte.

In Intro #15 heißt es zu »Ill Communication«: »Was einem auf dem Vorgänger noch wie vereinzelte Gimmicks vorkam, wird hier fast zum Kern des Albums: Sessions. Ob auf groovigen Themen aufgebaut oder im Spiel entwickelt, zeigen Instrumentals wie ›Sabrosa' oder ›Shambala‹, daß die Beastie Boys einen wesentlichweiteren Musikhorizont haben, als ihre Hits vermuten lassen.«

 

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums von »Ill Communcation« haben wir verschiedene Bands und Künstler darum gebeten, das Album noch einmal Revue passieren zu lassen. Alle Statements findet ihr in der Bildergalerie. (Protokoll: Bastian Küllenberg & Philip Fassing)