×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Post-Europe«

1115

Psychedelische Techno-Entwürfe im Geiste der Postpunk-Ästhetik: »Post-Europe« ist das sehr anziehende und außergewöhnliche Debüt eines Münchner Electro-Duos.
Geschrieben am
The Notwist war einmal eine Band, eine der wenigen aus Deutschland, die auch außerhalb des Landes wahrgenommen wurde. Heute ist The Notwist ein Universum, dessen Ränder neue Volksmusik, Rap, Jazz und Techno sind. »Post-Europe« wagt sich sogar noch ein wenig weiter vor: 1115 heißt das neue Projekt aus dem Umfeld der Bayern, produziert von Notwists Micha Acher. Man benannte sich nach dem Datum der ersten Zusammenkunft: dem 1. Januar 2015, einer Zeit, in der Europa noch recht Europa war, die Mauern drum herum unhinterfragt hoch, so richtig aussteigen wollte auch niemand, und die Irren an der Macht waren berechenbar. Dieses Debüt kündet hingegen schon von »Post-Europe« und enthält ziemlich verkopfte, ziemlich schräge und dennoch bodenlos tiefe Musik, tanzbaren Post-Ambient mit Tracktiteln zwischen Zynismus und Avantgarde: »Calais 90210«, »Beyond Yr Black Ark«, »Boris Johnson Gave Me A Gun« zum Beispiel. »Post-Europe« steht eben auch im Geist von No Future und atmet den Geist jener Phase, in der Postpunk, Avantgarde und Elektronik zusammenfanden. Das Album klingt aber doch ganz anders als KLF oder Devo: nämlich eher wie die psychedelisch-tribalistischen Techno-Erkundungen eines Multikulti-Labels. Meditativ und MDMA, Tanz und Transzendenz: äußerst reizvoll!

1115

Post Europe

Release: 09.06.2017

℗ 2017 Alien Transistor