×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

Quick View
×

Viele Ebenen, viele Elemente

Jazzanova – Last, at last

Gut, der Westen bricht zusammen, und die Dummen feiern Dauertriumphe, aber mit dem Comeback-Album von Jazzanova lässt sich der Sommer 2018 trotzdem entspannt genießen. Steffen Greiner traf die Gruppe auf einen Iced Latte. Foto: Georg Roske

» weiterlesen

Quick View
×

Intro empfiehlt

Tank And The Bangas auf Tour

Kaum eine Band fusioniert derzeit so gekonnt Jazz, Funk, R’n’B und Spoken Word miteinander wie Tank And The Bangas. Aus diesem Grund war nach der Gründung der Band 2011 auch allen klar, dass das, was hier entsteht, am besten auf der Bühne wirkt. Ihre energetische Show sollte man sich nicht entgehen lassen.

» weiterlesen

Quick View
×

Intro empfiehlt

The Tallest Man On Earth auf Tour

Kristian Matsson hat, anders als sein Künstlername vermuten lässt, eine normale Körpergröße. Nicht dafür, aber für seine wunderbare Musik erhielt er früh den Ritterschlag, von dem wohl jeder Folkmusiker träumt: Pitchfork verglich ihn 2008 mit dem jungen Bob Dylan. Das sind große Fußstapfen, aber Matsson beweist immer wieder, dass er ihnen durchaus gewachsen ist.

» weiterlesen

Quick View
×

Intro empfiehlt

S. Carey auf Tour

Kalter Nieselregen oder goldene Blätter und Sonnenschein? Egal, wie der September in diesem Jahr ausfällt, der melancholisch-stimmungsvolle Indie-Folk des Schlagzeugers, Back-up-Sängers und Keyboarders von Bon Iver passt genau in diese besondere Zeit zwischen Sommer und Herbst. Mit seinem dritten Soloalbum kommt er Ende September auf Tour nach Deutschland.

» weiterlesen

Quick View
×

Wer Wir Sind

Die Supererbin im Steckbrief

»Wer wir sind« – der regelmäßige Steckbrief mit Künstlerinnen und Künstlern, denen wir den Durchbruch an den Hals wünschen. Diesmal stellen wir euch Die Supererbin aus Berlin vor.

» weiterlesen

Quick View
×

Roboter mit Genderfragen

Years & Years im Interview

Die Zukunft ist düster, zumindest könnte man das angesichts der vielen dystopischen Geschichten in Film und Literatur glauben. Auch Years & Years haben eine Vorstellung davon, wie das Leben späterer Generationen aussehen könnte. Auf ihrem zweiten Album »Palo Santo« beschreiben sie eine recht gruselige Welt – die aber nicht durchweg negativ ist, wie ein aufgedrehter Olly Alexander Julia Brummert beim Interview in Berlin erzählte.

» weiterlesen

Quick View
×

Mit Fionn Birr

Love Attack #263

Auf jedes Intro folgt ein Outro: Die letzte Love Attack der Welt verabschiedet sich mit luftigem Dream-Trap, Wiener Synthesizer-Wuchtbrummen und musikalischen Großstadtromanen.

» weiterlesen

Quick View
×

Sofort fühlbar

Sonne aus dem Arsch: Dirty Projectors

Was ist denn mit den Dirty Projectors passiert? Nachdem ihr letztes Album den Trennungsschmerz von Bandkopf David Longstreth in düsteren, futuristischen Popsongs verarbeitet hatte, schreit dem Nachfolger »Lamp Lit Prose« in jeder Note die Sonne aus dem Arsch. Annett Bonkowski ließ sich von Longstreth erklären, was es mit diesen Frühlingsgefühlen auf sich hat.

» weiterlesen

Bilder

Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr