×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Kratzen & Beißen #243

Senta Best gegen 360°- Eltern

Manche Eltern können einem tatsächlich die Lust auf Kinder versauen. Denn in den meisten Fällen nerven nicht die Kleinen, sondern deren offensichtlich komplett ferngesteuerten Elternanhängsel, findet Senta Best.
Geschrieben am
»Kinder zu haben ist super, allerdings sollte man andere Eltern meiden!« Solche und ähnliche Sätze höre ich in den letzten Jahren immer wieder. Oder wahlweise diesen: »Bitte sag Bescheid, wenn ich so werden sollte wie XY! Aber ehrlich jetzt!! Ich bin dann auch nicht sauer.« Und dann? Wenige Monate später ist das Kind in den Brunnen gefallen beziehungsweise auf die Welt gekommen, und ratzfatz war Schluss mit Bescheid. Der Gaga-Faktor oder Hormone oder was auch immer hatte sich schneller ins Sprach- sowie Handlungszentrum gefressen, als du Maxi-Cosi sagen kannst. Gilt Bescheid in Textform?? Bescheid!! Bescheid!!! Mündlich klappt es einfach nicht – immer quakt ein Kind oder das dazugehörige Elternteil dazwischen.

Was passiert eigentlich in euren vor der Hormondusche doch ganz brauchbaren Hirnen, wenn diese plötzlich Kindern ausgesetzt sind? Dass das ein einschneidendes Erlebnis ist, das erst mal alles auf den Kopf stellt – alles völlig verständlich und bestimmt total super! Aber woran liegt es, dass sich circa 87 Prozent aller Eltern über Jahre hinweg völlig gaga verhalten – auch wenn sie vorher genau das an anderen Eltern bemängelt haben und doch alles anders machen wollten? Unser aller Leben wäre so viel entspannter, wenn ihr möglichst schnell wieder aus eurem Elternschneckenhaus gekrochen kämet und minimal die eigenständigen Personen von vorher würdet.

Es ist äußerst bedenklich, dass so gut wie jeder in meinem erweiterten Freundeskreis über all die Idioten in der Kita, auf dem Spielplatz und – vielleicht die Wurzel allen Übels – im Elternkindcafé schimpft. Kriegen etwa nur Idioten Kinder? Was ist mit den normalen Leuten? Oder denen, die es mal waren? Benimmt sich ab dem Zeitpunkt der Entbindung vielleicht jeder automatisch idiotisch? Wahrscheinlich wird man das erst analysieren können, wenn man selbst zum Idioten geworden ist. Beides keine schönen Aussichten. 

Liebe Eltern, erst wenn eure Kinder nicht mehr ganz so süß sind und euch auf dem Kopf rumtanzen, weil ihr sie zu kleinen Narzissten erzogen habt, werdet ihr feststellen, dass man liberale Erziehung, 360°-Betüddelung und komplette Selbstaufgabe nicht essen kann. Bis dahin habt ihr allerdings euren Freundeskreis komplett gewechselt – und einen Tross an Kita-Idioten-Eltern an der Backe. Und spätestens dann beißt sich die Katze in den Schwanz. Denn wer Idioten sät, wird Trottel ernten.