×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»No Sleep ’Till 2020«

Fotos aus dem Adam Yauch Park in New York

Nachdem Trump-Anhänger Hakenkreuze und Parolen auf Spielgeräte auf dem Adam Yauch-Gedenkspielplatz geschmiert hatten, fand dort eine Gegendemo mit prominenter Besetzung statt, die ebenfalls Spuren hinterlassen hat. Unser Fotograf Christian Hedel zeigt, wie es jetzt im Park aussieht.
Geschrieben am
Man kann ob solcher Dummheit nur vehement den Kopf schütteln. Trump-Anhänger und Antisemiten haben Spielgeräte auf einem New Yorker Spielplatz mit Pro-Trump-Parolen und Hakenkreuzen beschmiert. So weit, so bekloppt. Noch stärkeren Symbolcharakter bekommt das Ganze, weil es sich dabei nicht um einen gewöhnlichen Spielplatz handelte. Der Ort ist Adam Yauch, alias MCA gewidmet und befindet sich in seiner alten Nachbarschaft Brooklyn Heights. Das Mitglied der Beastie Boys ist vor wenigen Jahren an einer Krebserkrankung gestorben.  Er, wie auch die anderen Bandmitglieder haben einen jüdischen Hintergrund.
Ad Rock, Kathleen Hanna (Le Tigre) und viele andere Musiker, Künstler, Medienschaffende und Privatpersonen kamen am Sonntag zusammen, um gemeinsam gegen diesen Hass zu protestieren. Sie überklebten außerdem die Parolen und legten Blumen nieder.
Wir haben unseren Fotografen Christian Hedel in New York gebeten, uns ein paar Bilder vom Zustand des Spielplatzes mitzubringen. Hier sind seine Eindrücke: