×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Köln: Demonstration und Kundgebung am 14. Dezember

»Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!«

Die Kölner Initiative »Arsch Huh« ruft am 14. Dezember zu einer großen Demonstration und Kundgebung gegen Gewalt, Rassismus und Neonazis auf. Intro gehört neben dem c/o pop Festival, dem Schauspiel Köln, Kiepenheuer & Witsch u.v.m. zu den Unterstützern.
Geschrieben am
Die Ereignisse vom 26. Oktober auf dem Kölner Breslauer Platz sind nachhaltig in Erinnerung geblieben: Mehrere tausend, zu großen Teilen rechtsradikale Demonstranten sind marodierend durch die Innenstadt gezogen und haben sich Straßenschlachten mit der völlig überforderten Polizei geliefert. Während sich Demonstrationen dieses Schlages derweil landesweit häufen, ruft die Kölner Initiative »Arsch Huh« zum Gegenprotest auf – und zwar genau dort, wo an besagtem 26. Oktober die Eskalation ihren Lauf nahm.

So soll ab 14 Uhr auf dem Breslauer Platz am Hauptbahnhof für ein buntes und tolerantes Köln unter dem Motto »Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!« demonstriert werden. Nach einem kurzen Auftakt soll es von dort in die Turiner Straße gehen, wo die Schlusskundgebung mit RednerInnen, KabarettistInnen und MusikerInnen stattfindet. Unter anderem mit dabei: Carolin Kebekus, Eko Fresh, Kasalla u.v.m.

»Du bes Kölle – Kein Nazis he op unser Plätz!«
Sonntag, 14 Dezember, Breslauer Platz, Köln
Startaufstelleung: 13:45 Uhr
Kundgebung Turiner Straße/Thürmchenswall: 14:45 Uhr
Mehr Infos unter arschhuh.de