×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Nie wieder BILD im Browser

Der »Axel Springer Blocker«

#BILDindieTonne war gestern, hier ist der »Axel Springer Blocker« für euren Browser. Dieses Tool blockt nahezu alle Seiten aus dem Springer-Verlag. 
Geschrieben am
Anfang Oktober landete die BILD-Zeitung wieder in sämtlichen deutschen Briefkästen und im direkten Anschluss daran auch in erfreulich vielen Mülleimern. #BILDindieTonne war der Slogan der Boykott-Aktion. Ein schönes Happening, aber keine so richtig nachhaltige Medienkritik. Wer ein paar Schritte weiter gehen möchte, kann den Axel Springer-Verlag nun nahezu vollständig aus dem eigenen Browser entfernen. Die kostenlose Erweiterung »Axel Springer Blocker« macht es möglich. 

Allerdings müsst ihr euch darauf einstellen, dass euch dann zukünftig auch die Homepages vom »Musikexpress« und der deutschen Ausgabe des »Rolling Stone« nicht mehr angezeigt werden. Die beiden Magazine gehören bekanntlich ebenfalls zum Springer-Imperium.

Runterladen könnt ihr euch den »Axel Springer Blocker« an dieser Stelle. Es mutet wie eine ironische Fußnote an, dass dieses Tool mit installiertem »AdBlock« nur eingeschränkt funktioniert.