×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Sex, Drugs & Rock'n'Roll in 3D

Trailer und Verlosung zum Noé-Film »Love«

Mit seinem neuen Film »Love« möchte der französische Regisseur Gaspar Noé die Darstellung von Leidenschaft auf der Leinwand neu definieren. Wir zeigen den deutschen Trailer des Films und verlosen Tickets für ein exklusives Screening in Berlin.
Geschrieben am
Nach »Enter The Void« ist Gaspar Noé, der als Enfant terrible des französischen Films gilt, mit dem 3D-Streifen »Love« zurück. Nachdem der Film bereits im Juli in Frankreich angelaufen ist, wurde nun der erste deutsche Trailer veröffentlicht.

Und darum geht's: Der amerikanische Expat und Möchtegern-Filmemacher Murphy (Karl Glusman) bekommt am Neujahrestag einen Anruf von der Mutter seiner Exfreundin, die wissen will, was mit ihrer vor zwei Monate verschwundenen Tochter passiert ist. Seitdem er vor zwei Jahren seine jetzige Freundin Omi (Klara Kristin) geschwängert hat, hat Murphy nichts mehr von seiner einstigen großen Liebe Elektra (Aomi Muyock) gehört. Murphy lässt die Zeiten mit seiner Exfreundin Revue passieren – wilder Sex und Drogenexzesse inklusive. 
»Love« wurde in 3D und Cinemascope gedreht. Mit dieser Technik wollte Gaspar Noé ein realistischeres Bild von Leidenschaft auf der Leinwand schaffen. Der Regisseur beschreibt seinen Film als »eine Art Amour fou, wie die Quintessenz des Lebens, das ich und meine Freunde geführt haben. Ein zeitgemäßes Melodrama mit vielen Liebesszenen, das die absolut lächerliche Regel brechen soll, die besagt, dass ein normaler Film keine übermäßig erotischen Szenen enthalten darf – obwohl es doch jeder liebt, Liebe zu machen.«
Zum Kinostart »Love« verlosen wir 3x2 Tickets für das Filmscreening am 12.11. im Filmkunst 66 in Berlin um 20 Uhr in Anwesenheit von Regisseur Gaspar Noé und Hauptdarstellerin Aomi Muyock. Tragt euch dafür einfach in das Formular ein. Wer kein Glück beim Gewinnspiel hat, kann sich hier Karten für die Vorstellung reservieren. 
Teilnahme ab 18 Jahre. Einsendeschluss ist der 10.11.2015. Rechtsweg ist ausgeschlossen.