×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Kunst kommt nicht von Gönnen

»The Square«

Im Museum ist die Hölle los. Regisseur Ruben Östlund karikiert das Kunstmilieu in seiner preisgekrönten Satire mit bösem Humor.

Geschrieben am

Museumsdirektor Christian (Claes Bang) ist die Verkörperung des kultivierten Erfolgsmenschen, dem der postmoderne Kulturbegriff nichts anhaben kann. Für seine neue Ausstellung schwebt ihm ein radikales, kontroverses und möglichst brillantes Multimediastück vor. Es soll brandaktuelle Kunst mit lukrativer Publicity verbinden. »The Square« verspricht genau das: Die viereckige Lichtkonstruktion mit ordentlich konzeptionellem Überbau könnte das Abbild einer experimentellen Mikrogesellschaft aus purer Abstraktion sein. Oder handelt es sich bloß um die Schnapsidee eines Kokainabhängigen? Privat ist Christian eh etwas anders drauf: Ein One-Night-Stand mit einer amerikanischen Journalistin entlarvt ihn genüsslich als bindungsunwilligen Kindskopf, ein gestohlenes Handy kitzelt seine aggressive Seite wach. Allmählich verwandelt sich »The Square« in eine surreale Filmsatire, die ihrem überschäumenden Ideenreichtum die Zügel überlässt. Für den Zuschauer ist das ein Glücksfall, denn von nun an wechseln sich haarsträubende Szenen von grellem Humor und doppelbödiger Gemeinheit miteinander ab – als hätte Lars von Trier J.G. Ballard verfilmt.

— Intro empfiehlt: »The Square« (S 2017; R: Ruben Östlund; D: Claes Bang, Elisabeth Moss, Dominic West; VÖ 23.03.18, Alamode)

The Square

Release: 23.02.2018