×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Unschuldig hinter Gittern

The Next Three Days

Remakes scheinen gerade wieder das Ding zu sein und so erhält nach "So finster die Nacht" auch der französische Film "Pour Elle" eine amerikanisierte Neuinterpretation.
Geschrieben am
Remakes scheinen gerade wieder das Ding zu sein und so erhält nach "So finster die Nacht" auch der französische Film "Pour Elle" eine amerikanisierte Neuinterpretation.

Niemand anderes als Oscar-Preisträger Paul Haggis ("L.A. Crash”) nahm sich der Geschichte um einen Ehemann an, der miterleben muss, wie seine Frau unschuldig ins Gefängnis kommt und nach Jahren der Haft ihren Lebenswillen verliert. Daraufhin entschließt sich der Familienvater und Lehrer sie zu befreien. Hilfe bekommt er dabei von einem ehemaligen Häftling - sein Kredo lautet: "Es ist wichtig die nächsten drei Tage zu bewältigen" - daher auch der Originaltitel "The Next Three Days".

Russell Crowe und Elizabeth Banks ersetzen Vincent Lindon und Diane Kruger aus dem Original, während Liam Neeson den Ausbruchs-Berater gibt. In Amerika startet der Film am 19. November, ein deutscher Kinostart steht noch in den Sternen, ist aber wahrscheinlich.