×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Masters of Sex«

Sexualforschung vor Dr. Sommer & Co

William Masters und Virginia E. Johnson begaben sich in den miefigen 1950er-Jahren in den USA an eine schwierige Aufgabe: Das Paar wollte das menschliche Sexualverhalten am Beispiel von Probanden aus der amerikanischen Gesellschaft erforschen.
Geschrieben am

Sie machten sich auf die Suche nach – höhö – Versuchskaninchen und gewannen dabei nicht nur Freunde. Die Showtime-Serie über ihr Leben basiert auf Thomas Maiers Biografie mit dem vielsagenden Titel »Masters Of Sex. The Life And Times Of William Masters And Virginia Johnson, The Couple Who Taught America How To Love«.

 

Es waren sicher andere Zeiten als heute, aber keine ganz anderen. Und ganz unironisch muss man feststellen, dass es heute YouPorn gibt und die meisten denkbaren sexuellen Tabubrüche schon öffentlich inszeniert und diskutiert wurden, aber ein aufklärerischer Ansatz angesichts der weiten und hinter den Kulissen brutalen Welt des kommerzialisierten Sex immer noch auf peinliches Schweigen oder eine kritische reaktionäre Wand stößt. Im Fall der mit Michael Sheen und Lizzy Caplan in den Hauptrollen hervorragend besetzten Produktion überwiegt die Neugier des Publikums. Zweite Staffel folgt.

 

»Masters Of Sex – Season 1« (USA 2013; P: Michael Ashford, Sarah Timberman; D: Lizzy Caplan, Michael Sheen; Sony)