×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Always Hardcore«

Scooter

Es gibt Dinge, die wir für wahrscheinlicher gehalten hätten, als ausgerechnet eine lesenswerte Biographie von Scooter. Doch auch wenn die Hölle noch nicht zugefroren ist, erscheint jetzt »Always Hardcore«, das Hyper-Hyper-Buch.
Geschrieben am

Wer über 30 Millionen Tonträger verkauft, verdient ein Buch, wenn nicht gar ganze Bibliotheken. Im Fall von Scooter manifestiert sich diese These nun hinter dem glitzernden Hardcover von »Always Hardcore«.

Autor der Biographie ist der ehemalige Spex-Chefredakteur Max Dax, der sich nach der Mitarbeit an Büchern zu illustren Musiklegenden wie Nick Cave oder Bob Dylan jetzt am deutschen Dance-Phänomen abarbeitet. Um das Thema Scooter fassbar zu machen, verzichtet Dax auf eigene Textbeiträge und arrangiert stattdessen zahlreiche O-Töne der Protagonisten mit Aussagen von Wegbegleitern und Popstars wie Jan Delay zu einem umfassenden Gesamtbild.

 

Bild ist dann auch das passende Stichwort, denn den Hauptteil des Buches machen Fotos aus. Die ersten Promo-Pics der Scooter-Vorgängerband Celebrate The Nun zeigen H.P. Baxxter und Rick J. Jordan in den frühen 90ern im smarten schwarz-weißen New Wave-Look, während die beiden bereits wenige Jahre später in knalligen Neon-Farben von den Titelbildern sämtlicher Teeniemagazine grinsen. Zusammen mit den ausführlichen Interviews machen die Bilder »Always Hardcore« zu eine sehr unterhaltsamen Reise durch die Jahrzehnte, an deren Ende sich niemand mehr fragen muss, wie Scooter vom Proleten-Pop zur deutschen Popkultur wurden, ohne jemals etwas an Musik, Performance oder Image zu ändern.

 

 

»Always Hardcore« erscheint bei Edel.