×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Geiseln des Systems

»Outside The Box«

Vier Business Consultants, ein Teambuilding-Event und eine etwas andere Geiselnahme. Spielfilm von Philip Koch (»Picco«) über den Irrsinn der kapitalistischen Leistungsgesellschaft. 
Geschrieben am
Das Beratungsunternehmen Bickstein steckt in einer tiefen Publicity-Krise. Um den guten Ruf der Firma wiederherzustellen, werden vier hauseigene Angestellte zu einer außergewöhnlichen PR-Aktion geladen: der »Bickstein Experience«. Doch anstelle eines erholsamen Outdoor-Ausflugs erwartet das karrieregeile Quartett – Frederick Schopner (Volker Bruch), Yvonne (Vicky Krieps), Michael (Stefan Konarske) und Marco (Sascha Alexander Gersak) – ein strapazierendes Bootcamp. Vor laufenden Kameras und den kritischen Augen der Presse werden die erfolgsverwöhnten Consultants an die Grenzen ihrer psychischen Belastbarkeit getrieben. Eine inszenierte Geiselnahme, die von zwei erfolglosen Schauspielern durchgeführt wird, soll das Highlight dieses eigenwilligen Team-Events sein. Das bankrotte Schauspiel-Duo wittert aber die Lösung seiner finanziellen Probleme und lässt kurzerhand aus Fiktion Realität werden. Auf humoristische Weise porträtiert Regisseur Philip Koch in »Outside The Box« den modernen Leistungswahn und gewährt Einblicke in die grotesken Mechanismen der Businesswelt. Pointierte Kritik an einem System, dessen Haltbarkeitsdatum schon lange überschritten ist.
»Outside The Box« (D 2015; R: Philip Koch; D: Volker Bruch, Vicky Krieps; Kinostart: 26.05.16; Wild Bunch)