×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Starttermine, Trailer, neue Staffeln

Neues von Netflix

Zwischen der Winter-Pressetour der  amerikanischen Television Critics Association und der Internet-Konferenz DLD in München hatte Streaming-Gigant Netflix viel Platz, um Neuigkeiten zu verkünden. Sendestarts, Trailer, neue Staffeln und Infos über die Strategie des Unternehmens standen auf dem Plan. 
Geschrieben am
Seit einigen Tagen ist Netflix in 190 Ländern verfügbar und somit wird sich die Zahl von bisher 70 Millionen Abonnenten sicherlich noch erhöhen. Da es diesen Abonnenten natürlich stetig nach neuen Inhalten dürstet, wurden nun Starttermine für einige der Eigenproduktionen festgemacht. Mit den bereits feststehenden Sendedaten ergibt sich für die nächsten Monate ein interessanter Serienkalender:  
 
»Love« (Produziert von Judd Apatow) 11. Februar
»Better Call Saul« (Exklusive Deutschland-Ausstrahlung) Ab 16. Februar wöchentlich
»Fuller House« 16. Februar
»Flaked«( mit Will Arnett ) 11. März
»Daredevil« Staffel 2 18. März
»Unbreakable Kimmy Schmidt« Staffel 2– 15. April
»Grace and Frankie« Staffel 2– 6. Mai
»Orange Is the New Black« Staffel 4 – 17. Juni
»The Ranch« (»Die Wilden Siebziger« Reunion mit Ashton Kutcher und Danny Masterson) – 1. April
»Marseille« (erste in Frankreich produzierte Netflix-Serie, mit Gerard Depardieu) - 5. Mai
»Stranger Things« (mit Winona Ryder) – 15. Juli
»The Get Down« (von Baz Luhrmann) – 12. August  

Einige Serien wie beispielsweise »The Crown«, Marvels »Luke Cage« oder Guillermo Del Toros »Trollhunter« sind zwar für 2016 terminiert, haben aber noch keinen festen Starttermin. Die vierte Staffel von »House Of Cards« wird in den USA am 4. März Premiere feiern, in Deutschland liegen die Erstverwertungsrechte allerdings bei SKY Deutschland, wo sie zeitgleich laufen wird. 
Trailer zur von Judd Apatow produzierten Serie »Love«
Neue Staffeln und Spin-Offs in der Mache
Außerdem war die Pressekonferenz auch Bühne für die Ankündigung von Fortsetzungen bisheriger Serien. Fans von »Unbreakable Kimmy Schmidt« dürfen sich bereits vor Ausstrahlung der zweiten Staffel schon auf eine sichere Dritte freuen. Auch die Marvel-Serie »Jessica Jones« wird in eine zweite Runde gehen. Und wo wir gerade bei Marvel sind: Gerüchten zu Folge arbeitet man daran, dem Punisher, welcher in der zweiten Staffel »Daredevil« sein Seriendebüt feiern wird, eine eigenes Spin-Off zu geben. »Master Of None«-Schöpfer Aziz Ansari war auch vor Ort; er sei prinzipiell zwar sehr interessiert an einer zweiten Staffel, müsse aber zuerst seinen Kopf mit frischen Ideen auffüllen.

Aus der Gerüchteküche kommt außerdem die Meldung, dass »Die Simpsons« und »Futurama«-Schöpfer Matt Groening in Gesprächen sei, eine Animations-Serie für Netflix zu liefern. Ebenso sei Netflix daran interessiert, eine deutsche Serie ins weltweite Programm aufzunehmen, verriet Chef Reed Hastings bei DLD16 in München, man sei aber momentan noch auf der Suche nach einem passenden Format.

Auf der technischen Seite seien Virtual Reality Technologien laut Reed für den Konzern uninteressant. Außerdem äußerte er sich noch einmal zum Vorhaben, die Nutzung von Methoden wie VPNs zu unterbinden, mit denen Abonnenten bisher Netflix-Inhalte aus anderen Ländern abrufen konnten. Dieser Impuls ginge nicht von dem Streaminganbieter selbst aus, sondern geschehe auf Geheiß der Filmstudios. Netflix arbeite daran, diese Lizenzprobleme zu lösen und irgendwann das gleiche Angebot global liefern. 
Trailer zur »Full House« Fortsetzung »Fuller House«