×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Zeigt er das erste lesbische Paar in einem Pixar-Film?

Neuer Trailer zu »Findet Dorie«

Der neue Trailer zur »Findet Nemo«-Fortsetzung »Findet Dorie« zeigt nicht nur gewohnt farbenfrohe Unterwasserwelten und Meeresbewohner, sondern möglicherweise auch das erste lesbische Pärchen in einem Pixar-Film.
Geschrieben am
Wie der Titel verrät, geht es in im Film diesmal um die Suche nach dem vergesslichen Paletten-Doktorfisch Dorie. Denn trotz ihrer Gedächtnislücken kann sie sich schemenhaft an ihre Familie erinnern, die sie vor einiger Zeit aus den Augen verlor, und daran, dass sie irgendwas mit dem »Juwel von Morro Bay« in Kalifornien zu tun haben. Während sie sich jedoch mit Nemo und seinem Vater Merlin auf die Suche begibt, werden sie voneinander getrennt. Dorie landet in einem Institut für Meeresleben und diesmal liegt es an Vater und Sohn, sie zu finden.  
Zwar werden im neuen Film neue aquatische Figuren eingeführt, wie eine Krake, ein Weißwal und ein Walhai, besondere Aufmerksamkeit bekamen im Netz aber zwei menschliche Charaktere. Laut vieler Beobachter sieht man bei Minute 1:07 das erste lesbische Paar in einem Pixar-Film. Krake Hank landet versehentlich in einem Kinderwagen. Eine der beiden Frauen will dem Baby den Schnuller zurückgeben und entdecken erstaunt den Tintenfisch.
Ein Grund, warum es nicht überraschend wäre, dass »Findet Dorie« als erster Film unter der Disney/Pixar-Flagge eine lesbische Beziehung zeigt: Ellen DeGeneres, Sprecherin von Dorie in der Originalversion, ist eine der größten LGBTQ*-Ikonen der amerikanischen Unterhaltungsbranche.