×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Neues Buch »Alles auf Anfang«

Manuel Möglich sucht die gelebte Utopie

Der Fernsehjournalist Manuel Möglich begegnet Menschen, die ihre eigene Utopie von einem besseren Leben umsetzen. Sein frisch angekündigtes Buch »Alles auf Anfang« verspricht spannend zu werden.

Geschrieben am

Manuel Möglich kennt man als einen Mann, der gern dahingeht, wo das Licht der Öffentlichkeit nur schwach schimmert. Für seine Reihe »Wild Germany«, die für den deutschen Fernsehpreis nominiert wurde, tauchte der Fernseh- und Radiojournalist von 2011 bis 2013 in sonderbare Subkulturen ein oder forschte bis tief in versteckten Szenen nach verschwiegenen Alltagsproblemen.

Jetzt hat der ehemalige 1Live-Moderator Möglich sein zweites Buch angekündigt. In »Alles auf Anfang« beschäftigt sich der fernseherprobte Autor mit Menschen, die eine spezielle Vision für ihr Leben verfolgen und lernt von Problemen, die es mit sich bringt, wenn man die eigene Utopie aktiv gestalten möchte. Die Palette der vorgestellten Lebensentwürfe ist so vielfältig, wie das Thema: Es reicht vom Verzicht auf Eigentum bis zur praktizierten freien Liebe und vom DIY-Cyborg aus dem Hobbykeller bis zum Umweltschutz im Baumhaus.

»Alles auf Anfang« erscheint am 27. März im Rowohlt Verlag.

Manuel Möglich

Alles auf Anfang: Auf den Spuren gelebter Träume

Release: 27.03.2018

Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr